Daten von 58'000 Müttern ausgewertet Das ist das beste Alter fürs erste Kind

Wann ist der optimale Zeitpunkt für eine Schwangerschaft? Eine Computerstudie, die die Daten von 58'000 Frauen ausgewertet hat, gibt nun Auskunft.

Frauen, die drei Kinder möchten, sollten mit 23 Jahren erstmals gebähren. play

Frauen, die drei Kinder möchten, sollten mit 23 Jahren erstmals gebähren.

Keystone

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Raumfahrt Forscher simulieren das Leben auf dem Mars
2 Biologie Biometrischer Atlas der Nagetiere
3 Teilchenphysik Dem Rätsel des Universums auf der Spur

Wissen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
99 shares
13 Kommentare
Fehler
Melden

TV-Moderatorin Steffi Buchli wird mit 36 erstmal Mami. «Es grenzt an ein Wunder», schreibt Buchli auf Facebook. Wirklich? Eine grossangelegte Untersuchung auf der Basis der Daten von 58’000 Frauen gibt nun erstmals detailliert Auskunft, übers optimale Alter, um schwanger zu werden.

Dabei gilt: Wer viele Kinder will, sollte früh beginnen. Denn mit 30 Jahren geht die Fruchtbarkeit der Frau bereits leicht zurück, ab 35 nimmt die Qualität der Eizellen bereits deutlich ab. Trotzdem ist es möglich auch mit 40 noch Kinder zu bekommen.

Dik Habbema von der Erasmus-Universität in Rotterdam hat zusammen mit weiteren Forscher Computermodell, das Paaren bei der Wahl des Geburtstermins helfen soll.

Er fütterte das Modell mit den Daten von 58'000 Frauen. Der Computer errechnete darauf, wann ein Paar aktiv an seinem Kinderwunsch arbeiten sollte, wenn sich der Nachwuchs mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit einstellen soll.

Fazit: Wer mindestens drei Kinder will, sollte bereits mit 23 Jahren beginnen. Dann stehen die Chancen bei 90 Prozent, dass die Frau tatsächlich 3 Kinder bekommt. «Nicht jede will die Kinder rasch hintereinander«, sagt Habbema in der Zeitschrift «New Scientist».

Frauen, die nur 1 Kind möchten, können zuwarten. Das ideale Alter ist hier 32 Jahre. Und wer erst mit 37 beginnt, die wird mit 75-prozentiger Wahrscheinlichkeit auch noch schwanger (siehe Tabelle).

Der Mann sollte maximal zehn Jahre älter sein – bei einem größeren Altersunterschied gelten die Prozentsätze für die Erfolgschancen nicht mehr.

Habbema will der Übersicht Druck von den Frauen nehmen. Die Chancen, dass Steffi Buchli noch eine zweites Kind bekommt, stehen gemäss Habbema-Modell übrigens noch gut 50 Prozent. (rsn)

Wann die Chance auf Kinder wie hoch ist

 1 Kind2 Kinder3 KinderWahrscheinlichkeit
Ohne künstliche Befruchtung    
Alter der Frau32272390%
 37343175%
 41383550%
Mit künstlicher Befruchtung    
Alter der Frau35312890%
 39353375%
 42393650%
Publiziert am 01.08.2015 | Aktualisiert am 01.08.2015
teilen
teilen
99 shares
13 Kommentare
Fehler
Melden

13 Kommentare
  • William  Quispe aus Bellinzona
    01.08.2015
    Das beste Alter für das 1. Kind liegt bei einer Frau, je nach Kultur, zwischen dem 16. und dem 21. Altersjahr. Schlicht und einfach deshalb, weil der Körper einer Frau dann noch flexibler ist. Und die Fruchtbarkeit ist natürlich ebenfalls höher. Ist nicht meine Erfindung, sondern die Statistik lateinamerikanischer Universitäten. Aber wir dürfen ja mit 16 noch keinen Sex haben, deshalb werden die Statistiken bei uns genau nach Norm und Gesetz gefälscht.
    • Vielfeind  Vielehr 01.08.2015
      Was machst du für wirre Aussagen? Klar darf man ab 16 Sex haben. Lies mal unsere Gesetze! Zudem was bringt es für ein Mädchen schon mit 16 ein Kind zu bekommen? Die hat dann kaum mehr Chancen eine Ausbildung zu machen. Da kann sie nur hoffen, dass ihre Eltern oder die Eltern des ebenfalls jugendlichen Vaters genug Geld haben.
  • Martina  Müller-Abächerli , via Facebook 01.08.2015
    die besten eltern sind immer noch die, die sich ganz viel zeit für den nachwuchs nehmen und die betreuung nicht outscourcen.
  • Kurt  Bidi aus Bern
    01.08.2015
    Für solchen Schwachsinn wird Geld zum Fenster rausgeworfen, lasst doch Eltern noch Eltern sein ob mit 20zig oder mit 40zig spielt doch keine Rolle der Nachwuchs muss nur richtig betreut werden und zwar von den Eltern, alles andere ist Müssig und blanke Theorie Menschen sind keine Maschinen pasta
  • Peter  Aufdermaur aus St.Gallen
    01.08.2015
    Das ist eine alte Weisheit. Meine Mutter sagte dazu früher: Mit 20 geht es am besten.
    Da müssen sich natürlich alle Spätzünder jetzt mit einer faulen Ausrede zu Wort melden. Aber es schleckt keine Geiss weg; heute sind die Mütter im Schnitt viel zu alt!
    Wer will denn mit 40 noch mit Pampern anfangen, wenn die gleichaltrigen Kollegen schon Grossi werden?
    • Ursula  Reichenbach aus Schwarzenbach
      01.08.2015
      Ich hab es jedenfalls nie bereut mit 20 mein 1.Kind bekommen zuhaben und das 2. mit 25. Jetzt bin ich auch noch jung genug mir ein freieres Leben zugestalten.
  • Edmund  Naef aus Amden
    01.08.2015
    Diese Zahlen repräsentieren nicht das BESTE Alter für die Zeugung des Nachwuchs, sondern die aktuelle Praxis und ist somit wertlos.
    • Andreas  Kaufmann 01.08.2015
      Ja, die Zahlen repräsentieren nicht DAS beste Alter, sondern die Wahrscheinlichkeit in einem gewissen Alter 1, 2 oder 3 Kinder zu bekommen. Die Statistik analysiert einfach die aktuelle Praxis und errechnet die Wahrscheinlichkeit.