Rezept für Weihnachtsguetzli So schmecken Grosis Anis-Chräbeli

Zugegeben, Anis ist nicht ganz jedermanns Sache. Aber für Liebhaber sind die Anischräbeli jeweils das absolute Highlight am Weihnachtsfest. Blick.ch zeigt Ihnen, wie Sie diese Leckerei zu Hause einfach selber backen können.

Weihnachtsguetzli selber backen: Einfaches Rezept für Anischräbeli play

Ein absoluter Weihnachts-Klassiker: Die Anischräbeli

Getty Images

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 «Voriges» nach dem Fest So kreiert man aus Resten neue Menüs

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Anischräbeli sind fester Bestandteil des alljährlichen Weihnachtsguetzli-Säcklis und sind für Liebhaber immer ein Highlight. Diese Leckerei benötigt ein wenig Zeit, da die Chräbeli über Nacht antrocknen müssen, ist den Aufwand aber mehr als wert.

Rezept für leckere Aniskräbeli

Backzeit: 15-25 Minuten + 1 Tag Ruhezeit / Schwierigkeitsgrad: Mittel / Kalorien p.P. Keine Angabe

Zutaten

2 Eier
200 g Puderzucker
1 Prise Salz
1-1 ½ EL Anis
250 Mehl

Zubereitung

Teig
Eier, Puderzucker und Salz in einer Schüssel rühren bis die Masse hell und schaumig ist.
Anis dazugeben und unterrühren. Mehl portionsweise dazusieben und alles zu einem Teig zusammenfügen.

Formen
Teig zu fingerdicken Rollen Formen. 4-5 cm lange Stücke abtrennen, zweimal einschneiden und zu Chräbeli biegen. Anischräbeli sehen traditionellerweise ein wenig wie Halbmonde mit drei Füsschen aus. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und bei Zimmertemperatur ca. 24 Stunden abgedeckt (mit einem Tuch) antrocknen lassen.

Backen
Backofen auf 150 Grad vorheizen. Kräbeli in der unteren Ofenhälfte bei leicht geöffneter Backofentüre ca. 15-25 Minuten backen. Die Kräbeli sollten beim Backen «Füsschen» bekommen, unten hellbraun und oben weiss sein. Die fertigen Chräbeli aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Tipp: Luftdicht und trocken verpackt sind die Anischräbeli ohne weiteres bis zu vier Wochen haltbar.

Mehr zum Thema
Publiziert am 14.12.2016 | Aktualisiert am 14.12.2016
teilen
teilen
1 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Phil  Stone 15.12.2016
    ... und zur Verfeinerung, den Anis einen Tag früher in Anisschnaps einlegen, sowie die fein geraffelte Schale einer halben Zitrone in den Teig geben.
    Das ist wirklich Grosis Rezept. Lecker...
    En Guete.. :-)