Es ist wieder Kürbis-Zeit Der gesunde Kick - nicht nur zu Halloween!

Der Oktober ist da, und schon beginnen die ersten Vorbereitungen für Halloween. Neben schaurigen Verkleidungen gehören natürlich auch die ausgehöhlten Kürbisköpfe dazu. Praktisch dabei: Die Reste kann man gut verkochen, denn Kürbis ist sehr gesund.

Aus Kürbis kann man mehr machen als bloss Suppe. play

Aus Kürbis kann man mehr machen als bloss Suppe.

Thinkstock
Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Medizinische Methoden gegen das Übel Die besten Mittel gegen Krampfadern
2 Die neuen Fitness-Trends Pilates + Boxing = Piloxing
3 Unser wichtigster Muskel? Nicht der Allerwerteste, sondern das...

Gesundheit

teilen
teilen
26 shares
Fehler
Melden

Grundlegende Antioxidantien und Vitamine machen den Kürbis zu einem echten Muss für eine ausgewogene Ernährung. In ihm stecken vor allem Vitamin A sowie Lutein, Xanthin und viel Karotin. Für diejenigen, die auf die schlanke Linie achten, sei ausserdem erwähnt, dass der Kürbis kaum Kalorien und keine gesättigten Fette hat.

Viele scheuen allerdings vor Gerichten mit Kürbis zurück, da sie einfach nicht wissen, was man daraus Leckeres zaubern kann. Hier ein paar Tipps:

  • Jeder kennt zwar die gute, alte Kürbissuppe, doch die wird schnell langweilig. Warum also nicht lieber ein Curry probieren? Dafür geben Sie den Kürbis in Würfeln zusammen mit Knoblauch, Rosinen, Zwiebeln, Currypulver und Gemüsebrühe in eine Pfanne und lassen das Ganze für 15 Minuten kochen. Fügen Sie dann gefrorene Erbsen hinzu. Nach weiteren zehn Minuten sollte die Kürbiswürfel weich geworden sein. Kräuter beigeben und mit einem Vollkornreis servieren - schon ist das gesunde und auch für Vegetarier geeignete Curry fertig.
     
  • Für die Naschkatzen unter uns eignen sich ausserdem Muffins und Kekse aus Kürbis, eine noch gesündere Alternative ist der klassische Kürbiskuchen.

Egal ob Sie sich für ein süsses oder salziges Kürbisgericht entscheiden: Heben Sie die Kerne auf, denn sie strotzen geradezu vor Proteinen, Mineralstoffen und Vitaminen. Diese können Sie geröstet ganz einfach über einen Salat streuen, dem Sie damit ausserdem einen geschmacklichen Kick geben. (cm)

Publiziert am 06.10.2015 | Aktualisiert am 06.10.2015
teilen
teilen
26 shares
Fehler
Melden