Nahrhaftes Allround-Talent Avocados machen fruchtbar und gesund

Kaum ein Lebensmittel ist so vielseitig wie die Avocado. Sie liefert lebenswichtige Vitamine, Nährstoffe, hilft gegen Stress, macht schönes Haar – und soll sogar gegen Krebs helfen. Und das pur, als Drink oder sogar als Glacé.

Auf vielen Ebenen gesund: die Avocado. play

Auf vielen Ebenen gesund: die Avocado.

Thinkstock
Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Unser wichtigster Muskel? Nicht der Allerwerteste, sondern das Zwerchfell!
2 Medizinische Methoden gegen das Übel Die besten Mittel gegen Krampfadern
3 Die neuen Fitness-Trends Pilates + Boxing = Piloxing

Gesundheit

teilen
teilen
78 shares
Fehler
Melden

Avocado-Glacé? Das klingt zunächst eigenartig. Schmeckt aber ganz fabelhaft und ist sehr gesund. Als Zutaten brauchen Sie eine gefrorene Avocado, eine gefrorene Banane, ein wenig Mandelmilch und eine kleine Handvoll Pistazien. Die geschälte und kernfreie Avocado geht vor der Verarbeitung für etwa zwei Stunden in den Kühlschrank. Dann wird sie mit den anderen Zutaten im Mixer cremig gerührt – fertig ist die zuckerfreie und vegane Erfrischung! Dieses feine Dessert ist nicht nur lecker, sondern versorgt Ihren Körper dank der Avocado auch mit wichtigen Vitaminen und gesunden Fettsäuren.

Avocado macht fruchtbar und gesund

«Avocado» entstammt dem Azteken-Wort ahuacatl und bedeutet «Hoden» – was bei der Form der Frucht nicht erstaunt. Aufgrund ihres hohen Gehalts an Vitamin B6 und Folsäure gilt die Allrounderin auch als fruchtbarkeitsfördernd. Und sie hilft sogar beim Denken: Ihr Energiegehalt entspricht 4 Äpfeln oder 2 Bananen. Damit versorgt sie die Gehirnzellen mit reichlich Energie, was wiederum Stress abbaut. Ein feiner Guacamole-Dip oder ein nahrhafter Avocado-Mango-Smoothie boostet den Körper also wunderbar.

Die grüne Frucht kann aber auch zerstören – jedoch im besten Sinne. Der kanadische Professor Paul Spagnuolo von der University of Waterloo in Ontario fand heraus, dass der Bestandteil Avocatin B gezielt Leukämiezellen im Knochenmark von Krebspatienten angreift.

Mythos Dickmacher

In Verruf gerät die Avocado immer wieder aufgrund ihres hohen Fettgehaltes. Viele, die abnehmen wollen, vermeiden daher die Frucht – zu Unrecht. Zwar trägt eine ganze Avocado stolze 400 Kalorien mit sich herum. Aber die Fettsäuren sind ungesättigt und damit gut und wichtig für den Körper. Die perfekte Ergänzung bei einer Diät. Ein Forscherteam der Pennsylvania State University bewies überdies, dass die Avocado Übergewichtigen hilft, ihren Cholesterinspiegel zu senken.

Auch äusserlich angewendet bewirkt die Avocado Wunder. Dank ihres hohen Fettanteils versorgt sie Haut und Haare mit pflegenden Ölen. Die Vitamine A, B und E regen ausserdem die Bildung neuer Zellen an und verlangsamen den Alterungsprozess. Also: «An Avocado a day keeps the doctor away». Zu Deutsch: Eine Avocado am Tag erspart den Doktor.

Publiziert am 10.08.2015 | Aktualisiert am 12.08.2015
teilen
teilen
78 shares
Fehler
Melden