Fux über Sex «Kann mich Natursekt krank machen?»

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Fux über Sex «Sie hat zu wenig Zeit für mich»
2 Fux über Sex «Ich möchte spontanen Sex»
3 Fux über Sex «Ich fühle mich zu wenig männlich»

Fux über Sex

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
21 shares
Fehler
Melden

Ich (30) gehe öfters ins Bordell und stehe total auf Natursektspiele. Unter anderem auch mit Trinken. Kann man sich da etwas einfangen? Alexandre

Lieber Alexandre

Obwohl Körperausscheidungen bei vielen Menschen starken Ekel auslösen, sind Natursektspiele aus der gesundheitlichen Perspektive betrachtet nicht sehr gefährlich – aber eben auch nicht komplett unbedenklich. Die Bakterienzahl im frischen Urin von gesunden Menschen ist in aller Regel gering. Die Bakterien vermehren sich jedoch relativ schnell, wenn der Urin aufgefangen wird und herumsteht.

Da ich davon ausgehe, dass du den Urin nicht literweise zu dir nimmst, sollte es auch vom Stoffwechsel her keine Probleme geben. Heikler wird es, wenn die urinierende Person krank ist. Dann kann es nämlich über den Urin zu einer Krankheitsübertragung kommen. In Frage kommen vor allem bakterielle Infektionen, also wenn die geben Person zum Beispiel eine Blasenentzündung hat oder aber auch Hepatitis A.

Hepatitis A ist im Vergleich mit anderen Hepatitis Typen deshalb weniger gefährlich, weil dieser Typus ausheilt. Eine Hepatitis A kann aber doch Probleme machen. Gegen Hepatitis kannst du dich impfen lassen, was allenfalls eine Überlegung wert ist, da du dich offenbar regelmässig einem Ansteckungsrisiko aussetzt. Bitte informiere dich beim Arzt über dieses Thema.

Publiziert am 12.02.2015 | Aktualisiert am 12.02.2015
teilen
teilen
21 shares
Fehler
Melden