Fit mit BLICK – Schweizer Lebensmittelpyramide So viel Eiweiss muss täglich auf den Teller

Die Schweizer Lebensmittelpyramide stellt eine ausgewogene und gesunde Ernährung bildlich dar. Auf der drittobersten Stufe steht Protein. Was das für den täglichen Konsum bedeutet, verrät BLICK eBalance.

Wie viel Eiweiss pro Tag braucht man um gesund abzunehmen? play

Hilft, sich gesund zu ernähren, und das ohne Verbote: die Schweizer Lebensmittelpyramide.

Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung SGE

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Mit Skifahren Kalorien loswerden So lange dauerts bei Bratwurst & Pommes
2 Figur-Fallen Wie dick macht Cordon bleu?
3 Gesunder Zmittag trotz Hektik? So gehts!

Ernährung

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Die Lebensmittelpyramide zeigt auf, in welchem Verhältnis Lebensmittel für eine gesunde Ernährung konsumiert werden sollten. Das Beste daran: Es sind keine Produkte ausgeschlossen, sprich man kann von allem essen! Trotzdem ist die Umsetzung in den Alltag manchmal schwieriger, als erwartet. Folgende Fakten und Tipps sollen Ihnen dabei helfen.

Tägliche Eiweiss-Empfehlung

Eiweiss befindet sich in der Pyramidendarstellung auf der dritten Ebene von oben, was auch der Tagesempfehlung entspricht: Am besten nehmen Sie drei Portionen mit jeder Hauptmahlzeit zu sich. Wer abnehmen möchte, kann seinen Proteinanteil sogar noch etwas erhöhen, denn Eiweiss sättigt lange und kann den Appetit hemmen. Auch die tägliche Empfehlung für Milchprodukte liegt bei drei Portionen – wie wäre es, wenn Sie also drei Portionen Eiweiss in Form von einem Milchprodukt zu sich nehmen und eine Portion aus sonstigen Quellen?

Wie gross ist eine Portion Eiweiss?

Milchprodukte können als wichtige Calcium-Lieferanten gesehen werden, deshalb sollten Sie täglich drei Portionen konsumieren. Eine Portion entspricht der folgenden Menge:

  • 2 dl Milch
  • 150 - 200g Joghurt, Quark oder Hüttenkäse
  • 30g Halbhart- oder Hartkäse
  • 60g Weichkäse

Proteine können auch aus anderen Quellen kommen. So sind sie beispielsweise in Geflügel, Fleisch, Fisch, Eiern, Tofu, Seitan oder Quorn enthalten. Im Idealfall wechseln Sie zwischen diesen Proteinquellen, da sie jeweils verschiedene Nährstoffe liefern. So zum Beispiel Eisen (Eier, Fleisch), Vitamin B12 (tierische Protein-Lieferanten) oder Omega-3-Fettsäuren (Fisch). Eine Portion könnte so aussehen:

  • 100 - 120g Fleisch, Geflügel, Fisch, Tofu, Seitan oder Quorn (Frischgewicht)
  • 2 - 3 Eier
  • 30g Halbhart- oder Hartkäse
  • 60g Weichkäse
  • 150 – 200g Quark oder Hüttenkäse

Praktische Tipps

Trotz der empfohlenen Eiweissmenge müssen Sie nicht täglich Fleisch essen. Vegetarische Gerichte können ebenso gute Proteinlieferanten sein und schonen die Umwelt.

  • Fisch sollten Sie nur aus nachhaltiger Fischerei kaufen, gefährdete Arten sind zu meiden.
  • Eiweisslieferanten wie Quark oder Joghurt eignen sich wegen der langen Sättigung ideal als Zwischenmahlzeiten.
  • Wenn Sie abnehmen möchten, greifen Sie am besten auf fettreduzierte Varianten wie Magermilch oder Milchdrink, Halb- oder Viertelfettkäse, Naturejoghurt und -quark sowie Kaffeerahm anstatt Voll- und Halbrahm zurück. Bei ähnlichem Mineralstoff- und Vitamingehalt haben diese Produkte einen deutlich geringeren Fettgehalt.

Wir wünschen viel Erfolg bei der Umsetzung!

Leichter abnehmen

So funktionierts: Surfen Sie auf BLICK eBalance, wo Sie den Link zum Portal finden. Nach der Anmeldung bestimmen Sie Ihr Wunschgewicht und erhalten sofort ein persönliches Programm. Im Online-Tagebuch etwa tragen Sie alle Mahlzeiten und sportlichen Betätigungen ein. Praktisch: Die Kalorienangaben für Esswaren und fertige Menüs sind schon programmiert. Zudem finden Sie auf der Site Tipps zu Fitness und Ernährung, können Experten Fragen stellen oder im Forum mit anderen Abspeck-Willigen diskutieren.

Mehr zum Thema
Publiziert am 11.04.2016 | Aktualisiert am 15.12.2016
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Markus  Thomas aus Wittenbach
    11.04.2016
    Kaffee gehört nicht zu den Getränken sondern zu den Genussmitteln, sollte nur wenig konsumiert werden. Zum Protein, Nüsse und Hülsenfrüchte wie Bohnen und Linsen enthalten sehr viel Eiweiss und man läuft weniger Gefahr, an Krebs zu erkranken denn tierische Nahrungsmittel fördern Krebs. Auch wenn man es nicht glaubt, ist trotzdem so.