Fit mit BLICK – Glühwein, gebrannte Mandeln, Raclette So lange dauerts, die Kalorien wegzuspazieren

Neben hübscher Ware, Karussells, Putschi-Autos und weihnachtlicher Musik locken an den Weihnachtsmärkten zig Leckereien an den Verpflegungsständen. BLICK eBalance sagt, wie lange man durch den Markt flanieren muss, um die Kalorien der Köstlichkeiten wieder loszuwerden.

Gehört zu den Weihnachtsmärkten wie Schnee zum Winter: Glühwein. play

Gehört zu den Weihnachtsmärkten wie Schnee zum Winter: Glühwein.

Thinkstock

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Mit Skifahren Kalorien loswerden So lange dauerts bei Bratwurst & Pommes
2 Figur-Fallen Wie dick macht Cordon bleu?
3 Gesunder Zmittag trotz Hektik? So gehts!

Ernährung

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
19 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

Wer an einem Weihnachtsmarkt unterwegs ist, kann den süssen Versuchungen kaum widerstehen, geschweige denn ihnen aus dem Weg gehen. Deshalb ist es hilfreich zu wissen, welche kulinarischen Angebote kalorienmässig weniger stark zu Buche schlagen.

Der Grundsatz, dass bei genügend körperlicher Aktivität ohne schlechtes Gewissen geschlemmt werden kann, ist nach wie vor nicht abwegig. Allerdings sollten sich die Kalorienzufuhr und der Kalorienverbrauch am Ende die Waage halten.

Für die meisten Versuchungen reicht aber das langsame Spazieren durchs Gedränge nicht aus, auch wenn sich das in den Füssen anders anfühlt. Hier ein Vergleich:

 

VersuchungKalorien pro PortionVergleich mit Spazieren
Glühwein (1dl)105 Kalorien46 Minuten
Marroni (100g mit Schale)147 Kalorien63 Minuten
Rahmtäfeli (50g)196 Kalorien85 Minuten
Zuckerwatte (50g)200 Kalorien86 Minuten
Magenbrot (5 Stück)220 Kalorien94 Minuten
Berliner (1 Stück)230 Kalorien98 Minuten
Salzbrezel gross (1 Stück)245 Kalorien104 Minuten
Gebrannte Mandeln (50g)284 Kalorien122 Minuten
Lebkuchen (grosses Stück)312 Kalorien110 Minuten
Schoggibananen (1 Banane)320 Kalorien137 Minuten
Knoblibrot (80g)322 Kalorien138 Minuten
Apfelchüechli mit Vanillesauce (3 Stück + Sauce)402 Kalorien172 Minuten
Raclette-Portion (180g)411 Kalorien176 Minuten
Crêpes mit Nutella (1 Portion)417 Kalorien179 Minuten
Hot Panini (320g)450 Kalorien193 Minuten

Die Angaben sind berechnet für eine Frau, 165 cm, 37 Jahre, 70 Kilo

Natürlich passen eine Gewichtsreduktion und Adventsgenüsse nicht so richtig zusammen. Aber wer weiss, welchen Energiewert die verschiedenen Verlockungen enthalten, der kann auch bewusster entscheiden, welche Versuchung er sich gönnen darf. Gerät die Bilanz dann doch in Schieflage, besteht immer noch die Möglichkeit, sich mit einem spontanen Training wieder in den grünen Bereich zu manövrieren oder etwas zusätzliches Gewicht zu akzeptieren.

Leichter abnehmen

So funktionierts: Surfen Sie auf BLICK eBalance, wo Sie den Link zum Portal finden. Nach der Anmeldung bestimmen Sie Ihr Wunschgewicht und erhalten sofort ein persönliches Programm. Im Online-Tagebuch etwa tragen Sie alle Mahlzeiten und sportlichen Betätigungen ein. Praktisch: Die Kalorienangaben für Esswaren und fertige Menüs sind schon programmiert. Zudem finden Sie auf der Site Tipps zu Fitness und Ernährung, können Experten Fragen stellen oder im Forum mit anderen Abspeck-Willigen diskutieren.

Mehr zum Thema
Publiziert am 07.12.2015 | Aktualisiert am 07.12.2015
teilen
teilen
19 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

6 Kommentare
  • Peter  Leo 07.12.2015
    Der Mensch braucht meines Wissens 1300 - 1900 Kalorien, um zu leben. Kommen noch die normalen häuslichen Bewegungen dazu. Mit etwas Sport können bis 3000 Kalorien vernichtet werden. Da lasse ich mir den Spass nicht verderben.
  • Monika  Marangi , via Facebook 07.12.2015
    Heutzutage wird man nur noch nach dem Aeusseren taxiert, die inneren Werte zählen gar nicht mehr. Das finde ich sehr traurig.
    • Romeo  Giampa , via Facebook 07.12.2015
      Das ist nicht nur heutzutage so. Das war immer so. Finde ich aber auch schade.
  • Wilhelm  Hess 07.12.2015
    Warum j
    können wir nicht einfach glücklich sein das wir etwas zu Essen haben und es uns einfach gut gehen lassen. Es gibt Menschen wo immer sehr gesund gelebt haben und früh starben und solche wo alles verbotene taten und sehr alt wurden.
    • Romeo  Giampa , via Facebook 07.12.2015
      Ja schon, aber das ist die Ausnahme. Man kommt im Leben nicht um regelmässigen Sport und gesunder kalorienarmer Ernährung herum. Unser Körper ist weder für wenig Bewegung noch für viel Essen gemacht und geht damit Kaputt. Gerade so ab 40 Jahren habe ich gemerkt muss man dranbleiben, da die "Sünden" nur schlecht wieder wettgemacht werden können.
    • William  Quispe aus Bellinzona
      08.12.2015
      @Romeo Giampa. Ab 40 gibt es auch nur noch das Quicky am Sonntag. Würde das Liebesleben gleich intensiv gelebt wie in jungen Jahren, wäre der Körper auch ein wenig ausgeglichener. Und hunderte von Kalorien sagen jede Nacht tschüss.