Fit mit BLICK - Dickmacher-Fallen Mit diesen 6 Tipps kochen Sie sich schlank

Es muss nicht immer gleich eine Diät sein: Man kann seiner Figur auch mit kleinen Massnahmen etwas Gutes tun. Claudia Müller, diplomierte Ernährungsberaterin von BLICK eBalance, verrät Tipps und Tricks.

Beschichtete Pfannen helfen dabei, Kalorien einzusparen. play

Beschichtete Pfannen helfen dabei, Kalorien einzusparen.

Thinkstock

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Mit Skifahren Kalorien loswerden So lange dauerts bei Bratwurst & Pommes
2 Figur-Fallen Wie dick macht Cordon bleu?
3 Gesunder Zmittag trotz Hektik? So gehts!

Ernährung

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
27 shares
12 Kommentare
Fehler
Melden

Der Durchschnittsschweizer isst zu viel Fett. Auf einfache Art und Weise kann beim Kochen jedoch Fett eingespart werden. Hier die Tipps von Claudia Müller, diplomierte Ernährungsberaterin von BLICK eBalance:

Tipp 1

Schneiden Sie das sichtbare Fett beim Fleisch weg.

Tipp 2

Messen Sie die Menge Öl ab und verwenden Sie pro Person und Mahlzeit nur 2 Teelöffel (1 TL für die warme Zubereitung in der Pfanne, 1 TL für die Salatsauce).

Tipp 3

Geben Sie das Öl immer erst in die heisse Pfanne. Es verläuft schneller und Sie werden automatisch weniger brauchen

Tipp 4

Verwenden Sie beschichtete Bratpfannen, bei denen man praktisch ohne Fettzugabe auskommt, oder pinseln Sie die Pfanne nur mit etwas Öl aus

Tipp 5

Strecken Sie die Salatsauce mit fettfreier Bouillon. Diese ist würzig im Geschmack, liefert aber praktisch keine Kalorien.

Tipp 6

Verwenden Sie fettärmere Alternativen. Mit Halbrahm oder sogar Kaffeerahm kann man beispielsweise genauso gut und geschmacksvoll kochen wie mit Vollrahm. Mit einem dl Kaffeerahm sparen Sie im Vergleich zu Vollrahm rund 175 Kalorien.

Publiziert am 06.05.2015 | Aktualisiert am 06.05.2015

Leichter abnehmen

So funktionierts: Surfen Sie auf BLICK eBalance, wo Sie den Link zum Portal finden. Nach der Anmeldung bestimmen Sie Ihr Wunschgewicht und erhalten sofort ein persönliches Programm. Im Online-Tagebuch etwa tragen Sie alle Mahlzeiten und sportlichen Betätigungen ein. Praktisch: Die Kalorienangaben für Esswaren und fertige Menüs sind schon programmiert. Zudem finden Sie auf der Site Tipps zu Fitness und Ernährung, können Experten Fragen stellen oder im Forum mit anderen Abspeck-Willigen diskutieren.

teilen
teilen
27 shares
12 Kommentare
Fehler
Melden

12 Kommentare
  • Beat  Steiner aus Zug
    06.05.2015
    Super Vorschläge.....Alles Fett wegschneiden und dafür Fett in die Pfanne geben, ist das Ihnen Ernst Frau Müller?
  • Athos  Ilé aus Rorschach
    06.05.2015
    Alles Quatsch. Das Bischen Fett und Öl macht den Braten nicht fett. Wer abnehmen will,soll sich der ketogenen Küche widmen: Keine Kohlenhydrate, mehr gute Fette.
  • Andreas  Lander aus Goldau
    06.05.2015
    Wer so mit Fleisch umgeht sollte besser darüber nachdenken Vegetarier oder Veganer zu werden...kommt mir vor wie im Supermarkt, da könnte man meinen alle Tiere bestehen nur aus Kotelett, Entrecote, Brust und Rücken, wir haben noch gelernt dass das ganze Tier verwertet wird, nicht nur die "edlen" Stücke...
  • Mike  Moser aus Ettingen
    06.05.2015
    Tipp 8; Streicht Tipp 1 - 6, geniesst das Leben und bewegt euch ausreichend!
  • Christian  Meiergruber aus Winkel
    06.05.2015
    und wieder wird trotz mehrerer gegenteiliger Studien das Fett als ultimativen Dickmacher angesehen die Kohlenhydrate aber aussen vor gelassen. Kohlenhydrate sind noch schlimmer als Fett diese setzen sich im Körper ohne intensives Tranig gleich in Körperfett um. Je nach Menschlicher Verdauung werden sogar Ballaststoffe zersetzt. Das Beste ist doch man betätigt sich Täglich Körperlich und begrüsst das Hungergefühl stillt es mit kleinen Portionen ergibt ein viel besseres Körpergefühl.