Zu gefährlich Edelweiss stoppt Flüge nach Sharm-El-Sheikh

Bis nächsten Frühling werden keine Flieger der Edelweiss Air nach Sharm-El-Sheikh in Ägypten fliegen. Wer ein Ticket hat, kann es umbuchen oder rückerstatten lassen.

Edelweiss stoppt Flüge nach Sharm-El-Sheikh: Ägypten ist zu gefährlich play
Wer ein Ticket nach Sharm-El-Sheikh hat, kann es umbuchen oder rückerstatten lassen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Keinen einzigen Passagier befördert Uber-Heli floppt am WEF
2 Schweizer Homepage sagt es voraus So soll das iPhone 8 aussehen
3 Sein Sohn starb 2015 Biden spricht am WEF über den Kampf gegen Krebs

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
4 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

Die Fluggesellschaft Edelweiss Air fliegt ab sofort bis voraussichtlich Ende März 2017 nicht mehr nach Sharm-El-Sheikh in Ägypten. Gründe sind eine Neubeurteilung der Sicherheitslage und die letzte Einschätzung der zuständigen Behörden.

Alle Passagiere, die einen Flug mit Edelweiss nach Sharm-El-Sheikh gebucht haben, können diesen entweder umbuchen oder rückerstatten lassen, wie die Fluggesellschaft am Freitag mitteilte. Bedingung ist, dass das Ticket vor oder am 21. Oktober 2016 ausgestellt wurde.

Die Edelweiss Flüge von und nach Hurghada in Ägypten werden normal gemäss Flugplan durchgeführt.

Publiziert am 21.10.2016 | Aktualisiert am 24.10.2016

Mit Edelweiss nach Calgary

Seit Ende Mai 2016 und bis 29. September fliegt Edelweiss zweimal wöchentlich, immer donnerstags und sonntags, direkt von Zürich nach Calgary. Saisonstart für die Flüge im nächsten Jahr ist der 8. Juni 2017. Mehr Informationen zu Calgary und zu allen anderen über 40 Traumdestinationen von Edelweiss finden Sie auf www.flyedelweiss.com.

teilen
teilen
4 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

3 Kommentare
  • Daniela  Ponti 22.10.2016
    Absolut korrekte Entscheidung, obwohl die Bevölkerung darunter zu leiden hat. Vielleicht, das ist meine bescheidene Hoffnung, denken sie darüber nach, wer ihnen das eingebrockt hat.
    •   , via Facebook 22.10.2016
      Waren Sie in letzter Zeit da? Ich war vor ca. 2 Wochen in Sharm. Da ist kein Trubel gar nix.
      Es ist traurig zu sehen, wieviele Läden jetzt dort geschlossen haben. Die Leute kämpfen jetzt um Überleben!
  • Pascal  Baumann 22.10.2016
    Und die Türkei wird munter weiter angeflogen obwohl es dort weitaus Gefährlicher zugeht? Seltsame Logik oder eher Politik?