Konkurrenz für GoPro: Apple tüftelt an wasserdichter Action-Cam

CUPERTINO (USA) - Apple hat das Patent für eine Kamera erhalten, die sich an Velohelmen und Taucherbrillen montieren lässt. Ein Angriff auf den führenden Action-Cam-Hersteller GoPro.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Nach Suva-Entscheid gegen Uber Jetzt zittern die Taxifahrer
2 CS-Aktie sinkt auf 10,00 Franken – aber nicht drunter Retten...
3 Wegen Zwangs-Update für Windows 10 Microsoft muss 10'000 Dollar an...

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
21 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Man kann sie am Ski- oder Velohelm befestigen, mit ihr lassen sich spektakuläre Stunts filmen oder imposante Aufnahmen aus luftiger Höhe machen: wasserfeste, robuste Helmkameras erfreuen sich seit einigen Jahren immer grösserer Beliebtheit.

Dem Marktführer GoPro bescherte der Boom traumhafte Jahresergebnisse. Seit der Markteinführung der ersten Kamera im Jahr 2004 haben sich die Verkaufszahlen laut «Forbes» jährlich verdoppelt, knapp eine Milliarde Dollar nahm das Unternehmen 2013 ein.

Doch nun kriegt das Kamera-Unternehmen offenbar Konkurrenz. Wie «Reuters» berichtet, wurde Apple gestern von der US-Patent- und Markenbehörde ein Patent für ein Kamerasystem zugesprochen. Demnach lässt sich die Neuentwicklung an Velohelmen und Taucherbrillen anbringen.

Im Patentantrag bezieht sich Apple direkt auf die GoPro-Kameras und ihre Schwächen. So könne ein bestimmtes Modell wegen seiner Bauweise einen zu hohen Luftwiderstand erzeugen und sei anfällig für Schäden und Bildstörungen.

Nach der Publikation des stattgegebenen Patentantrags sackte die GoPro-Aktie gestern um bis zu 15 Prozent ein. Das Unternehmen wollte keine Stellung nehmen – ebenso wie Apple. (lha)

Publiziert am 14.01.2015 | Aktualisiert am 14.01.2015
teilen
teilen
21 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

2 Kommentare
  •   14.01.2015
    Die Anwälte wirds freuen. Patentstreit ist vorprogrammiert. Apple kupfert wieder mal.
  • Fritz  Blasimann 14.01.2015
    und dann wirds 5 Jahre und 200 Updates brauchen, bis die Apple-Kamera endlich ein Full-HD Bild aufnehmen kann....:-DDDD