Es war ein Unfall zuviel Crash-Kreisel in Fehraltorf ZH wird nicht mehr geflickt

FEHRALTORF ZH - Immer wieder wurde der sogenannte «Schwimmbad»-Kreisel in Fehraltorf ZH bei Unfällen zerstört. Jetzt ist klar: Das Kunstwerk aus Glasbausteine wird nicht wieder aufgebaut.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Schon sechs tote Büsi innert wenigen Tagen Katzenseuchen-Alarm im...
2 Coop dankt dem Super-Chlaus «Das verdient Respekt»
3 Hilfe für die Zürcher Stapo Samichlaus stellt Ladendieb

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
12 Kommentare
Fehler
Melden

Der im Zürcher Oberland bekannte Fehraltorfer «Schwimmbad«-Kreisel wird, nachdem er am 10. September bereits zum vierten Mal schwer beschädigt wurde, nicht mehr geflickt. Der Gemeinderat hat sich gegen einen neuerlichen Wiederaufbau der runden Konstruktion aus Glasbausteinen entschieden.

Etwas Gutes hatte die «leichte Konstruktion» des Kreiselschmucks, wie der Fehraltofer Gemeinderat am Donnerstag in einer Mitteilung festhält: Diese habe immerhin dazu geführt, dass bei all den Unfällen niemand schwer verletzt worden sei.

Kosten von bis zu 40'000 Franken

Doch der Wiederaufbau des «Schwimmbads», das Zusammensetzen der Glasbausteine, hat gemäss eines Berichts des «Zürcher Oberländers» jeweils Kosten von 20'000 bis 40'000 Franken verursacht.

Dieses Geld will der Gemeinderat nun nicht noch einmal aufwerfen. Zumal auch eine Umfrage auf Facebook und in der lokalen Dorfpost gezeigt hat, dass der «Schwimmbad«-Kreisel anders als bislang gedacht gar nicht «als Identifikationsobjekt für Fehraltorf betrachtet wird».

Insgesamt 563 Personen sprachen sich für einen Wiederaufbau des Kreisels aus, 621 dagegen.

Statt des an ein Schwimmbecken erinnernden Konstrukts soll nun etwas anderes das Kreiselinnere schmücken. Was, das ist derzeit offen. Der Gemeinderat ruft seine Bevölkerung dazu auf, an einem Ideenwettbewerb teilzunehmen. (bau/SDA)

Publiziert am 01.12.2016 | Aktualisiert am 03.12.2016
teilen
teilen
0 shares
12 Kommentare
Fehler
Melden

12 Kommentare
  • Andreas  Meier aus Zuerich
    01.12.2016
    Normalerweise waere es ja kein Problem, denn die Versicherung wuerde den Schaden bezahlen. Da es sich bei den sogenannten "Kunstwerken" nicht wirklich um Kunst handelt, wird die Versicherung den effektiven Wert vergueten und der wird sicher weit unter CHF 40 sein. Somit muss die Gemeinde die Differenz uebernehmen und dazu ist sie nicht mehr gewillt.
  • Chris  C 01.12.2016
    " Diese habe immerhin dazu geführt, dass bei all den Unfällen niemand schwer verletzt worden sei."
    Dann wäre dies ja ein Grund den Kreisel wieder genau so zu bauen. Sobald es etwas kostet, ist dies jedoch nicht wichtig. Aber als Argument im Verkehr zu kassieren wird es gerne verwendet (Radar zur Verkehrssicherheit). Schlussendlich sind 40k viel zu viel. Man könnte günstig eine Art "Auffangbehälter" stellen. Aber bei CH-Kreiseln muss sich ja oft ein "Künstler" profilieren.
  • Ernst  Dittmar aus Adliswil
    01.12.2016
    Bei den an diesem Kreisel demonstrierten Fahrkünsten sollte man vielleicht einen grossen Airbag in der Mitte installieren.
  • Stefan  Heinz 01.12.2016
    zur Information "Ziel einer Mittelinsel": Im Normalfall ist die Mittelinsel als Erdhügel von mindestens 1,0 m Höhe zu schütten. Neben der markanten Erscheinung wird so die Durchsicht auf das gegenüberliegende Verkehrsgeschehen unterbunden oder wenigstens eingeschränkt. (zum Schutz der Fussgänger, der einbiegenden Fahrzeugen)
    Ob das jetzt sinnvoll ist oder nicht, ist eine andere Frage, aber so verlangt es die Vorschrift/ Norm.
  • Till  Eulenspiegel 01.12.2016
    Mir als Fehraltörfler ist diese Umfrage der Gemeinde schon wieder mal suspekt. Alle in meinem Umfeld haben für einen Wiederaufbau gestimmt da ja der Unfallverursacher für den Schaden aufkommen muss (Haftpflicht)
    Aber wie damals beim Rösslikreisel (damals hatte jeder den ich kenne für den Flieger im Kreisel gestimmt ) Ergebniss war das die "Mehrheit" für das Ross im Kreisel gestimmt haben. *grübel*