In Holzbeige gekracht Mann stirbt bei Unfall im Thurgau

Ein Autofahrer fährt in Mauren TG in eine Verkehrsinsel und anschliessend in eine Holzbeige und einen Baum. Er war auf der Stelle tot.

Tödlicher Autounfall im Thurgau: Autofahrer knallt gegen Baum play
Das Auto prallte erst in diese Verkehrsinsel in Mauren TG, dann in eine Holzbeige und einen Baum. Der Fahrer konnte nur noch tot geborgen werden. Google Streetview

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Frau (19) von hinten angegriffen In der Bahnhofs-Unterführung zu Boden...
2 Minus 20 Grad in OBRRRiet Das Rheintal ist das neue Sibirien der Schweiz
3 Bahnhof St. Gallen Grosseinsatz wegen Mann auf Kran endet glimpflich

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
11 Kommentare
Fehler
Melden

Der Mann, dessen Identität noch unklar ist, fuhr gestern gegen 20.30 Uhr auf der Bergerstrasse in Mauren TG in Richtung Berg.

Mitten im Dorf krachte er nach einer Rechtskurve erst in eine Verkehrsinsel. Dann überquerte das Auto die Gegenfahrbahn, prallte in eine Holzbeige und einen Baum und landete schliesslich nach 80 Metern in einem Garten.

Die alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen, wie die Thurgauer Kantonspolizei schreibt.

Seine Identität wird derzeit am Institut für Rechtsmedizin in St. Gallen abgeklärt. Die Polizei sucht Zeugen. (071 221 45 00). (sas)

Publiziert am 30.12.2016 | Aktualisiert um 09:06 Uhr
teilen
teilen
0 shares
11 Kommentare
Fehler
Melden

11 Kommentare
  • Bruno  Imhof 30.12.2016
    @ Sagg Zement, in Bezug auf Gramatik müssen sie nicht so grosse Töne spucken.
  • Fritz  Wenger , via Facebook 30.12.2016
    G.R.Zuerst die Familie benachrichtigen,Grund des Unfalls abklaeren und erst dann die Allgemeinheit informieren!
  • Reini  Beerli , via Facebook 30.12.2016
    Mit grosser Wahrscheinlichkeit ist der Typ nur mit 50kmh durch das Dorf gefahren? Einer weniger auf der Strasse wo die Mehrheit gefährdet,leider auch tragisch so ein Ereignis!!!!!!
    • Reini  Beerli , via Facebook 30.12.2016
      Die 62 Finger nach unten sind anscheinend die gleiche Typen von Raser.Vielleicht werden ihr erst schlauer wenn es bei Euch auch mal so geknallt hat.
    • Sagg  Zement 30.12.2016
      Einer mehr hier, wo nicht weiss, wie die deutsche Grammatik anzuwenden ist. Da nützen auch noch so viele Ausrufezeichen nichts.
    • Ueli  Maier aus Dübendorf
      30.12.2016
      Es gibt bestimmt noch andere mögliche Ursachen gleicher oder höherer Wahrscheinlichkeit, die diesen Unfall erklären können... Vielleicht werden wir es erfahren. Offensichtliche Unfallursachen wären bestimmt im Polizeibericht erwähnt worden.
  • Georg  Ritter 30.12.2016
    Es wäre interessant zu erfahren, weshalb nicht gleich klar ist, wer der Mann ist und wie man herausgefunden hat, wer er ist: Hat das Auto keine Kennzeichen gehabt? Hat der Halter des Wagens nicht gewusst, wer mit seinem Auto fährt? Waren die Kennzeichen falsch? Hat der Fahrer keinen Ausweis auf sich getragen? Schade, dass der geringe journalistische Mehraufwand, dies in Erfahrung zu bringen, nicht drin liegt. Der Sache auf den Grund gehen ist doch DIE journalistische Aufgabe.
    • Barbara  Wick aus Ebikon
      30.12.2016
      Was bringt es Ihnen Herr Ritter, wenn Sie wissen, wer es ist??? Es bringt diesen Mann auch nicht mehr zurück ins Leben. Es geht Ihnen danach nicht besser und geht Sie ehrlich gesagt auch gar nichts an!
    • Pietro  Secreto aus Kölliken
      30.12.2016
      Der Fahrzeughalter muss nicht unbedingt auch der Fahrzeuglenker sein. Ich hab meine Ausweise im Portemonnaie, vielleicht wurde dies dem Fahrer gestohlen? Leichenfledderei kann durchaus vorkommen.
    • Sonja  Scherer , via Facebook 30.12.2016
      Der war eh schon vor dem Crash tot. Herzproblem oder so. Das gibt es eben weil wir Menschen sind.
    • Marco  Weber 30.12.2016
      Herr Ritter und für was genau brauchen Sie diese Informationen? Können Sie dann besser schlafen? Haben Sie was mit diesem Fall zu tun? Nein oder? Dann reichen diese Informationen für die Allgemeinheit vollkommen!
Sie haben noch 500 Zeichen übrig.