Nach Zensur-Vorwürfen gegen SRF Nazi-Standup von Serdar Somuncu jetzt doch im Netz

AROSA - Der deutsch-türkische Komiker Serdar Somuncu macht sich am Arosa Humor-Festival über die Schweizer lustig. SRF streicht die Nummer. Jetzt gibts den Auftritt im Internet.

Nazi-Standup von Serdar Somuncu jetzt doch im Netz

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Ennetbadener Schüler im Glück Aargauer Schule halbiert Ufzgi
2 Drama bei Alpabzug in Charmey FR Pferd brennt durch - mehrere Verletzte
3 Experte zum Abgang von Gottéron-Zenhäusern «Männer wollen gute Väter...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
57 shares
69 Kommentare
Fehler
Melden

Der deutschtürkische Kabarettist Serdar Somuncu (47) regt sich auf seiner Facebook-Seite über angebliche Zensur von SRF auf: «Das Schweizer Radio und Fernsehen zensiert meinen kompletten Beitrag zum Arosa Humor-Festival! Angeblich aus Zeitnot. Dabei habe ich sogar kürzer gespielt als geplant. Es lag wohl offensichtlich eher daran, dass ich mich mit den nationalistischen Auswüchsen der eidgenössischen Tagespolitik befasst habe.»

Jetzt hat Arosa Tourismus ein Video der Standup-Nummer von Somuncu auf der Festival-Bühne im Internet veröffentlicht. Im umstrittenen Auftritt macht sich Somuncu über die Schweizer lustig und erklärt im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise, diese seien «wenigstens aufrichtige Nazis».

 

Publiziert am 05.01.2016 | Aktualisiert am 05.01.2016
teilen
teilen
57 shares
69 Kommentare
Fehler
Melden

69 Kommentare
  • josef  enderle aus zürich
    05.01.2016
    Ich wundere mich schon lange, wieso man in D ungestraft das A... - Wort im TV verwenden darf. Das sollte ja nicht unbedingt auch Schule machen hier in CH. Ein bisschen Anstand sollte gewahrt bleiben, auch in Satire etc..
    Humorfestival-Chef Baumann beweist im übrigen einmal mehr, dass er Grossmeister in Inkompetenz und schlechtem Geschmack ist.
    • Thomas   Wassmer 05.01.2016
      Ein bisschen mehr Realität und viele Enttäuschungen würden nicht so schlimm sein, weil man halt einfach realistischer denkt.
  • Michael  Schmidt aus Zug
    05.01.2016
    Serdar hat Recht, klar sind wir Schweizer latente Rassisten! Die "Ausschaffungsintiative" ist nur ein Beispiel dafür. Weiter wären anzuführen "Minarettinitiative" oder Blick Artikel wie "Wieviele Deutsche verträgt die Schweiz?" Von der Art, wie die SVP in Wahlkämpfen oder bei Abstimmungen zu plakatiert pflegt, ganz zu schweigen. Zudem: Blocher wurde doch von Serdar ganz moderat tituliert, wie ich finde; Mir fielen zu dem Herrn noch viel deutlichere Worte ein und das sage ich, als Urschweizer!
  • Mustafa  Karaslan , via Facebook 05.01.2016
    Ich finde Serdar großartig. Man sieht schon, dass viele Zuhörer mit seiner Meinung nicht klarkommen, weil er eben dinge anspricht, die man nicht gerne darüber redet. Ich musste immer wieder lachen und bin selber Schweizer mit Migrationshintergrund. Er spricht Themen an, die viele Menschen beschäftigen und das sieht man auch hier in den Kommentaren.
    • Rocco  Martignoni , via Facebook 05.01.2016
      Herr Mustafa Sie sind etwas vergessen ,Sie sind Schweizer und was noch dazu , wahrscheinlich ein Turk , geben Sie doch ein von Beide ab , dan wissen wir was Sie sind.
  • Kathia  Zumstein 05.01.2016
    Somuncu hat wohl gedacht, dass er die Lacher der Schweizer auf sicher hat, wenn er auf einer Schweizer-Bühne über Ausländer und Behinderte herzieht... ? Falsch gedacht, kann ich da nur sagen. Ich zumindest fand seine Witze über die Bevölkerung von Balkan- und Oststaaten eher beschämend als witzig.
  • Beat  Wüthrich 05.01.2016
    Bitte auch gleich Giaccobo/ Müller aus dem Programm werfen. Ist nicht lustiger und auch unterste Schublade oder noch tiefer. Da kann sehr vielGeld gespart werden . Gleiche Massstäbe für alle.