Die grosse Schweizer Lohnliste – Teil 4: Das verdienen Leute im Verkauf

  • Publiziert: , Aktualisiert:

Wie viel verdient, wer von anderen Leuten Geld kassiert – als Verkäufer? Die Lohnhöhe hängt stark vom Arbeitgeber ab.

Trotz Preiskrieg sind die Löhne der Grossverteiler in den letzten Jahren tendenziell gestiegen. Wer als Verkäuferin oder Verkäufer beispielsweise bei Migros oder Coop arbeitet, verdient ungefähr 4000 Franken im Monat.

Der genaue Lohn ist von der Ausbildung abhängig: Ungelernte Verkäufer erhalten beim Coop 3700 Franken, bei Migros und Lidl 3800. Wer hingegen eine 4-jährige Lehre absolviert hat, erhält 4100 Franken brutto. Der Discounter Aldi spart auch nicht bei den Gehältern: Der Anfangslohn beträgt 4067 Franken.

Zum festen Lohn kommen bei Grossverteilern diverse Zulagen: Nebst dem 13. Monatslohn beispielsweise Einkaufs-Vergünstigungen. Migros-Verkäufern werden zudem zwei Jahre geschenkt: Sie werden zurzeit bereits mit 63 Jahren (ab 2012 mit 64) pensioniert.

Verkaufs-Löhne in kleineren Läden, etwa Boutiquen, sind im Lohnbuch 2011 nicht aufgeführt: Tendenziell sind diese Gehälter oft merklich tiefer.

Spitzenlöhne erhalten dagegen hochqualifizierte Angestellte mit Verkaufsfunktionen, beispielsweise Apotheker oder Augenoptiker. Diese durchlaufen spezielle Ausbildungen und übernehmen nebst dem Kauf weitere Aufgaben.

Quelle: «Das Lohnbuch 2011» (Herausgeber: Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich) kann direkt unter www.ai.zh.ch oder beim Orell Füssli Verlag bestellt werden.

Eine Verkäuferin in einem Dorfladen. play Eine Verkäuferin in einem Dorfladen. (Keystone)

Alle Kommentare (19)

  •  
    Die Löhne sind z.T. unterste Schublade und wenn ich die Kommentare hier lese sind sich diesbezüglich so ziemlich alle einig. Aber....sobald eine SP oder die Gewerkschaft gesetzlich geregelte Mindestlöhne und bessere Arbeitsbedingungen fordern, dann kommt die SVP und stellt sich quer und mit Ihnen die Mehrzahl der Kommentarschreiber!
    • 14.04.2011
    • 6
    • 6
  •  
    Spar ist leider nicht aufgelistet aber dort verdient man (mit ca. 2 jähriger Berufserfahrung) als Detailhandelsangestellter knapp 4000 CHF. Die Löhne kommen also durchaus hin.
    • 14.04.2011
    • 2
    • 1
  •  
    Verkauf = Sch...... Lange Arbeitszeiten, Wochenend-Dienste und nichts im Geldbeutel. So siehts doch aus. Und noch immer raten Berufsberater um ihre Erfolgsquoten zu erreichen den Stellensuchenden zu diesem Beruf. Ich kam selber einmal aus dieser Situation und liess mich überreden. Das war mein grösster Fehler in meinem Leben.
    • 14.04.2011
    • 4
    • 3
  •  
    Das bei Migros jemand mit 3 jähriger Ausbildung gerade mal ein Hunderter mehr verdient, als jemand ohne Ausbildung, finde ich eine Frechheit. Die Leute sollten animiert werden, etwas aus sich zu machen..
    • 14.04.2011
    • 1
    • 0
  •  
    Achtung! Das Buch, bzw. die Liste(n) sind ein Fake! Das Buch wurde durch die Arbeitgeber in Auftrag gegeben, bzw. in Absprache mit ihnen erstellt. Ich weiss es. Ich habe entsprechende Unterlagen eingesehen! Lasst Euch ja nicht zu diesen Bedingungen einstellen!
    • 14.04.2011
    • 3
    • 0
Seite 1 2 3 4 »
Seitenanfang

Schweiz