Wissenschaftler sind sich sicher Vulkane spucken bald Gold und Silber

NEUSEELAND - In der Vulkankette Taupo in Neuseeland haben Wissenschaftler enorme Gold- und Silberreserven entdeckt. Wird der Goldregen bald Realität?

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Amok von München schrieb eigenes Manifest Ali Sonboly (†18) plante Tat...
2 IS bekennt sich zu Anschlag in Ansbach (D) Täter war «Soldat des...
3 Baggerfahrer Salbey (57) beschimpfte Münchner Amok «Ich warf meine...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
7 Kommentare
Fehler
Melden

Die Taupo-Vulkankette in Neuseeland ist knapp 300'000 Jahre alt und wird wegen ihrer Aktivität als gefährlich eingestuft. Darum wird sie auch permanent überwacht. Nun haben Geologen knapp drei Kilometer unter der Erde mehrere Wasserreservate entdeckt, die einen sehr hohen Anteil an Gold, Silber und weiteren Edelmetallen aufweisen.

Hohe Wassertemperatur

Das Wasser ist stark chloridhaltig und wird in dieser Tiefe auf rund 400 Grad erwärmt. Diese hohe Temperatur und das Chlorid lösen die Edelmetalle aus dem Fels, wodurch diese ins Wasser gelangen. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Gesamtmenge der im Wasser enthaltenen Gold- und Silberpartikel riesig sein muss. Stuart Simmons, Geologe an der Univerität Utah, sprach gegenüber der Zeitschrift «Geothermics» von Zehntausenden Unzen Gold und Hunderttausenden Unzen Silber.

Neue Technologie nötig

Allerdings sei es sehr schwierig, das Edelmetall aus dem Wasser zu lösen, sagt Simmons weiter. Durch die Hitze im Wasser verdampfe dieses. Der Wasserdampf steige auf eine Höhe von über zwei Kilometer und man brauche neue Technologien, um daraus die feinen Mikropartikel an Gold und Silber zu gewinnen. Gelingt dies aber, könnte der Gewinn riesig sein. (tom)

Publiziert am 25.08.2015 | Aktualisiert am 25.08.2015
teilen
teilen
15 shares
7 Kommentare
Fehler
Melden

7 Kommentare
  • Werner  Tschannen 26.08.2015
    wer die Geschichte von Neuseeland kennt, weiss das dort schon mehrere male die Goldgewinnung mehr kostete als das gewonnene Gold wert hatte.
  • Mart  Web aus Santa Nirgendwo
    26.08.2015
    Genau, Gold wird es regnen – stellt euch darunter, so wie eins die Goldmarie!
  • Danilo  Lindake aus NEERACH
    26.08.2015
    Ich verkaufe heute noch alles Gold und mein Tafelsilber.
  • Guerino  Dal Santo , via Facebook 26.08.2015
    Wie hoch war das Honorar für diese Pseudowissenschaftler für dieses Phantasiegutachten?
  • Heiner  Motschi 25.08.2015
    Was für ein Gewinn? Sobald Gold und Silber in unbegrenzten Mengen zur Verfügung stünden, verlören sie massiv an Wert und zwar gegen Null! Nun immerhin: Gold ist ein perfekter Werkstoff für Schalterkontakte, weil es nicht oxydiert. Silber ist der beste Stromleiter – besser als Kupfer – und könnte in Kabeln verwendet werden.