Stammbäume der Kandidaten In Hillarys Adern fliesst königliches Blut

WASHINGTON - Wie sich die Verwandten der US-Präsidentschafts-Kandidaten doch unterscheiden! Zu Clintons Familie zählen Könige, Präsidenten und Stars. Trumps Vorfahren hingegen waren Nachtklubbesitzer und Weinbauern in der Pfalz.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Um Punkt 12 Uhr übernimmt Trump Die 10 wichtigsten Fakten zur Amtsübergabe
2 Trumps Hausrat kommt morgen Mittag Zügel-Stress in Washington
3 Zum Ende der Präsidentschaft von Barack Obama No, he couldn't!

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
8 Kommentare
Fehler
Melden

Sollte Hillary Clinton die US-Präsidentschaftswahl gewinnen, sässe künftig eine entfernte Verwandte des französischen Staatschefs François Hollande im Weissen Haus. Beide hätten nämlich Vorfahren in einer mittelalterlichen französischen Königsdynastie, enthüllt der französische Ahnenforscher Jean-Louis Beaucarnot in seinem neuen Buch «Dico des Politiques» (Politiker-Wörterbuch).

US Wahlkampf Hillary Clinton in Cleveland Democratic presidential candidate Hillary Clinton takes a play
Blaues Blut und gekrönte Vorfahren: Hillary Clinton.  imago/UPI Photo

Hillary Clinton stammt demnach mütterlicherseits über ihre Urgrossmutter Delia Martin von Familien im französischsprachigen Québec in Kanada ab. Damit habe die US-Demokratin laut der Nachrichtenagentur AFP Vorfahren in insgesamt 16 französischen Départements, darunter das an Deutschland grenzende Département Moselle und der Hauptstadtbezirk Paris.

Hillary mit François Hollande verwandt

Zu Clintons Ahnen in der 23. Generation zählt laut Beaucarnot der französische König Ludwig X., der den Beinamen «der Zänker» trägt und Anfang des 14. Jahrhunderts herrschte. Dieser wiederum ist der Bruder des französischen Königs Philipp V., genannt «der Lange», der zu den Vorfahren von Hollande zählt.

France Coal Miners Strike 1948 play
Mit Hillary Clinton verwandt: Frankreichs Präsident François Hollande.  AP

Über ihre Vorfahren in Québec ist Clinton den Forschungen zufolge auch mit den Sängerinnen Madonna und Céline Dion sowie mit der US-Schauspielerin Angelina Jolie verwandt.

Wein in Trumps Adern

Clintons republikanischer Rivale Donald Trump hat laut Beaucarnot hingegen keine bekannten Vorfahren in Frankreich.

Der Immobilienmilliardär hat unter anderem deutsche Vorfahren. Sein Grossvater Frederick Trump stammte aus einer Weinbauernfamilie im pfälzischen Kallstadt (1200 Einwohner). Er wanderte 1885 mit nur 16 Jahren in die USA aus, wo er mit Nachtklubs ein Vermögen machte.

Hollande würde seine Verwandte wählen

Ob auch aus familiären Gründen oder nicht – Hollande ist der Kandidatin Clinton zugeneigt. Im August kritisierte der französische Staatschef Trump mit ungewöhnlich drastischen Worten. Nach abfälligen Äusserungen des Immobilienmilliardärs über die muslimischen Eltern des im Irak getöteten US-Soldaten Humayun Khan sagte Hollande, die Worte des Republikaners erzeugten ein Gefühl von Brechreiz. (gf)

Blick.ch berichtet rund um die Uhr live: Verfolgen Sie die Wahl im Live-Ticker zur US-Wahl.

Publiziert am 08.11.2016 | Aktualisiert am 13.11.2016
teilen
teilen
0 shares
8 Kommentare
Fehler
Melden

8 Kommentare
  • Maja  Naef , via Facebook 09.11.2016
    Vor einigen tausend Jahren erblickte der erste Mensch mit blauen Augen die Welt. Und alle, die heute diese Augenfarbe besitzen, stammen von ihm ab. Also sind Hillary und Trump auch verwandt mit mir leider auch.
  • Dani  Rosso 09.11.2016
    "Zu Clintons Familie zählen Könige, Präsidenten und Stars. Trumps Vorfahren hingegen waren Nachtklubbesitzer und Weinbauern in der Pfalz" Lieber Blick wollen sie uns damit sagen das ein (Wein-)Bauer etwas schlechtes ist, die Pfalz ein Ghetto ist, dass ein Nachtklubbesitzer zwingend schlecht sein muss... besten Dank für die Ehrlichkeit das WIR nur sind was wir sind... Genau wegen solchem Hochmut hat es die Tante wohl nicht geschafft... Könige sind out, Stars ein Witz und Präsidenten.. naja
  • Chrigel  Neff aus St. Gallen
    08.11.2016
    Muss die einseitige Berichterstattung vom Blick jetzt schon auf esoterische Erklärungen zurückgreifen, um Hillary besser darzustellen? Sie ist eine knallharte Verteidigerin der US amerikanischen Geld-Elite und hat rein gar nichts im Sinne mit dem Mittelstand, geschweige denn mit den Armen. Da kann sie einen noch so schönen Stammbaum haben - das bedeutet rein gar nichts.
  • Ueli  Sommaruga aus Cebu City
    08.11.2016
    Ich bin mit meiner Mutter verwandt... beim Vater bin ich mir nicht so sicher...
  • Marc  Heusser aus Zürich
    08.11.2016
    Na ja, 23. Generation: Da sind fast 10 Millionen Menschen mit einem verwandt … (2 hoch 23)