Unterwegs in Augusta Raurica Hier tauchen Sie ein in die Römerzeit

Vor mehr als 2000 Jahren gründeten die Römer die Stadt Augusta Raurica. Neben alten Ruinen und spannenden Workshops lockt die zerfallene Siedlung auch mit dem grössten bekannten Silberschatz der Römerzeit.

In Augusta Raurica lebten von knapp 2000 Jahren über 20'000 Menschen. play

In Augusta Raurica lebten von knapp 2000 Jahren über 20'000 Menschen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 On the road mit Christian Bauer Kampfmutter-Alarm im Zug
2 Unterwegs in Sils Maria GR Zu Besuch beim verrückten Philosophen
3 Im Iglu-Dorf in Gstaad Schlafen wie ein Eskimo

Reisen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
25 shares
Fehler
Melden

Im Jahr 44 vor Christus brach am Südufer des Rheins, da wo heute die Gemeinden Augst und Kaiseraugst liegen, ein regelrechter Bauboom aus. Der römische Feldherr Lucius Munatius Plancus hatte sich entschieden, hier die Stadt Augusta Raurica (benannt nach dem römischen Kaiser Augustus und dem Keltenstamm der Rauriker) zu errichten. Kurze Zeit später lebten in der römischen City rund 20‘000 Menschen, stellten in Werkstätten allerlei Waffen und landwirtschaftliche Geräte her, bauten Tempel, trafen sich auf überfüllten Marktplätzen und zechten in düsteren Tavernen.

Heute gilt Augusta Raurica mit seinen mehr als 2000 Jahren auf dem steinigen Buckel als die besterhaltene römische Siedlung nördlich der Alpen. In der Stadt, die einst zur römischen Provinz Germania superior gehörte, lässt sich der Alltag der Römerzeit hautnah miterleben. Im Haustierpark leben alte Tierrassen, die schon bei den Römern im Stall standen. Die Theater-Ruinen erzählen von Zeiten, als am Südufer des Rheins kulturelle Grossanlässe stiegen. Und in Workshops lassen sich römische Salben mit aus dem eigenen Kräutergarten gesammelten Kräutern herstellen oder uralte römische Gladiatoren- und andere Spiele spielen.

Am faszinierendsten aber ist der 58 Kilo wiegende, äusserst kostbare Silberschatz, der grösste seiner Art überhaupt. Mehr als 270 Objekte (darunter 187 Münzen, mehrere Barren, Tafelgeschirr und wertvolle Kandelaber) funkeln im Museum der Ruinenstadt vor sich hin und erinnern daran, wie reich dieser Ort vor langer, langer Zeit einmal war.

Publiziert am 04.06.2015 | Aktualisiert am 04.06.2015
teilen
teilen
25 shares
Fehler
Melden
Im Museum gibt es den 58-Kilo-Silberschatz zu sehen. play
Im Museum gibt es den 58-Kilo-Silberschatz zu sehen.

Das müssen Sie wissen

Augusta Raurica
Giebenacherstrasse 17
4302 Augst

Anreise: mit der Bahn: S1 ab Basel SBB, Frick oder Rheinfelden nach «Kaiseraugst» (nicht «Salina Raurica»), von da 15 Minuten zu Fuss, ausgeschildert

Öffnungszeiten: Museum und Aussenanlage: täglich von 10-17 Uhr

Preis: Eintritt Museum: 8 CHF / 6 CHF (bis 16 Jahre), Ruinen und Tierpark gratis

Mehr Infos: www.augustaraurica.ch

TOP-VIDEOS