Ausflugs-Tipp fürs Tessin Spaziergang mit Seeluft und Olivenhainen

Es müssen nicht immer Dreitausender sein. Auch auf einem einfachen Uferweg oder mitten in einem sonnigen Olivenhain an den Gestaden des Ceresio kann man den Alltagstrubel hinter sich lassen und die Seele einfach einmal baumeln lassen.

Aktuell auf Blick.ch

Reisen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
21 shares
Fehler
Melden

Was tun, wenn niemand Lust hat, mit einem etwas zu unternehmen? Da gibt es nur eines: Turnschuhe an und alleine raus. Wohin? Zum Beispiel nach Gandria. Gandria ist eine romantische Ortschaft an den Ufern des Luganersees und sowohl zu Fuss als auch per Schiff erreichbar.

Atemberaubende Kulisse

Der mehrheitlich flache Sentiero di Gandria ist ein klassischer Uferweg – geeignet für einheimische Sonntagsausflügler, leichtfüssige Touristen und Familien mit bewegungsfreudigen Kindern. Durch eine prächtige mediterrane Landschaft führt der Wanderweg in etwas mehr als einer halben Stunde von Castagnola bis ins Grenzörtchen Gandria. Die wunderschöne Aussicht auf den See und die gegenüberliegenden bewaldeten Hänge bilden eine atemberaubende Kulisse.

Von der Sonne verwöhnt, vom Nordwind verschont

Wer es etwas schweisstreibender mag, kann bei «Fischer’s Seehotel» den Uferweg verlassen und dem steilen Pfad hinauf zum Olivenpark folgen. Eine Granittreppe windet sich zwischen Zypressen, Loorbeer-, Rosmarin- und Oleanderbüschen hoch hinauf über den Ceresio. Die knorrigen Olivenbäume stehen an einer Flanke des Monte Brè, wo sie von der Sonne verwöhnt und vom Nordwind verschont werden. 18 Lehrtafeln informieren die Passanten über die Herkunft und Bedeutung der Olivenbäume und deren kostbaren Früchte. Ob am See oder im Olivenhain – der Sentiero di Gandria ist eine wahre Oase der Ruhe unweit von Luganos Stadtzentrum.

Publiziert am 06.05.2015 | Aktualisiert am 06.05.2015
teilen
teilen
21 shares
Fehler
Melden