Unterwegs im Waadtland Gönnen Sie sich etwas «Uhrlaub»!

Perfekt für einen kurzen «Uhrlaub»: Im kleinen aber topmodernen Museum «Espace Horloger» erfährt man, wie Schweizer Qualitätssuhren hergestellt werden.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Neue Attraktionen in den Bergen So macht der Winter noch mehr Spass
2 Kulinarischer Sagen-Spaziergang im Wallis Das ist nichts für schwache...
3 In den Termali Salini in Locarno TI Hier ist das Tessin richtig heiss

Reisen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden

Seit Jahrhunderten werden im Vallée de Joux im Kanton Waadt Uhren gebaut. Einst waren es arme Bauern, die im beschaulichen Jura-Hochtal im Auftrag savoyischer Vögte an Uhrwerken werkelten. Heute sind es klingende Namen von weltweit erfolgreichen Uhrwerkstätten (Audemars Piguet, Romain Gauthier), die hier ihre kostbar-komplexen Zeitmaschinen herstellen.

Das neue Uhrenmuseum «Espace Horloger». play

Das neue Uhrenmuseum «Espace Horloger».

www.espacehorloger.ch

Im neu gestalteten Uhrmuseum «Espace Horloger» in der Gemeinde Le Sentier lässt sich die Geschichte der Schweizer Uhrmacherkunst mit der ganzen Familie erforschen. Neben der Ausstellung im obersten Stock mit Raritäten und kuriosen Exemplaren aus der Uhrenwelt bietet das Museum auch eine digitale Ausstellung, in der man sich in einer digitalen Werkstatt seine eigene Uhr zusammenstellen und sich seine Uhrmacherkünste mit einem Diplom bestätigen lassen kann.

Interaktiv: Hier lernt man das Innenleben der Uhren kennen. play

Interaktiv: Hier lernt man das Innenleben der Uhren kennen.

www.espacehorloger.ch

Im «Espace Horloger» werden 3D-Filme rund um die Uhren des Vallée de Joux gezeigt. Und wer will, der kann sich auf Fachführungen noch tiefer in die komplexe Welt der Uhren entführen lassen.

Noch bis zum 24. April 2016 ist übrigens die Sonderausstellung «Star Watch» zu sehen. Im Zentrum der Ausstellung stehen die sogenannten Komplikationen: jene Extrafunktionen der analogen Uhren wie etwa der Mondkalender oder die Datumsanzeige, welche die Schweizer Uhrenmacher weltberühmt gemacht haben.

Publiziert am 12.11.2015 | Aktualisiert am 12.11.2015

Gut zu wissen

Anreise
Zug ab Lausanne nach «Le Day». Umsteigen und weiter bis «Sentier-Orient». Ausgeschildert ab Bahnhof, ca. 5 Minuten Gehweg.

Öffnungszeiten
Bis Ende Oktober: Dienstag bis Sonntag (10.30 – 17.30 Uhr), ab November: Dienstag bis Sonntag, 13 – 17 Uhr.

Eintrittspreise
Erwachsene 12 Franken. Studenten/Lehrlinge/AHV 8 Franken, Kinder 6 Franken, Führungen ab 90 Franken

Informationen
www.espacehorloger.ch

teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden