Bier, Barock und Akrobaten Prost Pilsen!

Das tschechische Pilsen ist die Europäische Kulturhauptstadt 2015. Hier gibt es weit mehr zu entdecken als Hopfen und Malz.

Aktuell auf Blick.ch

Reisen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
25 shares
Fehler
Melden

Wohl dem, der in einer Stadt lebt, die wie ein süffiges Getränk klingt! Die Orte Bordeaux und Manhattan kitzeln einem bereits beim Aussprechen die Geschmacksknospen – genauso wie die Erwähnung der tschechischen Stadt Pilsen. Dass die Europäische Kulturhauptstadt 2015 so heisst wie die beliebte Biersorte ist denn auch kein Zufall: Das Pils, in der Schweiz ­unter dem Namen Spezialbier bekannt, wurde hier 1842 als Pilsner Urquell erfunden.

Pilsen - Die Europäische Kulturhauptstadt 2015

Für das Jubeljahr als Kulturhauptstadt hat sich Pilsen extra den Slogan «Pilsen, öffne Dich!» gegeben. Dank der EU-Kultur­initiative hofft man, dass sich vermehrt ausländische Gäste für die westböhmische Metropole interessieren.

Lange Zeit hatte die mit 170'000 Einwohnern viertgrösste Stadt Tschechiens mit dem Image einer Industriestadt zu kämpfen. Hier befindet sich zum Beispiel die Zentrale der Automarke Škoda. Seit dem Zerfall des Ostblocks in den 90er-Jahren poliert die Stadt allerdings ihre Fassade auf. Heute präsentiert sich Pilsen als eine dynamische Stadt mit einem reichen Schatz an ­Barock- und Jugendstilhäusern, die von einstigem Reichtum künden.

Was Sie in Pilsen sehen müssen

Die schönsten Gebäude stehen um den historischen Marktplatz, der als Zentrum für die im Kulturhauptstadtjahr geplanten Aktivitäten dient. Hier wurden die Festivitäten im Januar mit einer kleinen Sensation eingeläutet: Erstmals seit 70 Jahren läuteten wieder die Glocken der St. Bartholomäus Kathedrale – wenn auch nur in Form von ­Kopien, wurden doch die Originale im Zweiten Weltkrieg eingeschmolzen.

Spektakuläre Videoinstallationen und der Schweizer Hochseilakrobat David Dimitri mit seinem Balanceakt in luftiger Höhe sorgten an der Eröffnungsfeier für die Highlights. Der künstlerische Leiter Petr Forman gab damit die Marschrichtung für die über 400 Veranstaltungen vor: Ein Schwerpunkt wird ­neben Ausstellungen und darstellenden Künsten auf Darbietungen von Zirkusschulen und interkulturellem Austausch liegen.

Publiziert am 11.03.2015 | Aktualisiert am 28.12.2016

Die Highlights im Kulturhauptstadt-Jahr

  • Festival Eine Welt Das grösste Dokumentarfilmfestival zum Thema Menschenrechte in Europa. Es findet an drei Orten statt. 23. bis 31. März.
  • Garten 2 Interaktive Instal­lationen des Märchens «Der Garten» von Jirˇí Trnka, in denen der Zuschauer Teil der Geschichte wird. 26. Februar bis 24. Mai.
  • Afrika Live Afrikanische Bräuche, Märchen für Kinder, Tanz- und Trommelworkshops, Kochschule, Konzerte sowie Tanzdarbietungen. 12. bis 30. April.
  • Domus Wallfahrtsort des Designs Eine Glashalle verwandelt sich allmählich in eine riesige Kunstinstallation. 22. April bis 31. Dezember.
  • Bohemia Jazz Fest Eines der grössten Sommer-Jazzfestivals in Europa. 1. bis 31. Juli.
  • Cirque Aital Das französisch-finnische Zirkusduo Victor Cathala und Kati Pikkarainen begeistert mit spektakulärer Akrobatik. 1. September. bis 31. Oktober.
  • Internationales Theaterfestival Diese Veranstaltung für besondere Produktionen aus der ganzen Welt gibt es ­bereits seit 21 Jahren. ­9. bis 17. September.
  • Biennale Pilsen Die Kunstveranstaltung konzentriert sich nur auf einfarbige Zeichnungen – eine Besonderheit in Europa.15. Oktober bis 29. November.

 

Das müssen Sie sehen

  • Pilsner Urquell Bei einer ­Reise nach Pilsen darf der Besuch der weltberühmten Brauerei nicht fehlen. Die Führung endet mit einer Degustation in den historischen Lagerkellern, wo das ungefilterte Bier aus Eichenfässern ausgeschenkt wird.
  • Brauereimuseum Der perfekte Ort für alle, die sich intensiv mit der Geschichte des Bier­brauens beschäftigen möchten.
  • St.-Bartholomäus-Kathedrale Der 106 Meter hohe Kirchturm der gotischen Kathedrale ist das Wahrzeichen der Stadt. Von seiner Aussichtsplattform in 60 Meter Höhe hat man einen tollen Blick auf Stadt und Umland.
  • Pilsner Unterwelt Unter den Strassen findet sich ein 20 Kilometer grosses Kellerlabyrinth –  eines der grössten unterirdischen Systeme Europas. Eine Besichtigung führt die Besucher bis in die Zeiten des Mittelalters zurück.
  • Grosse Synagoge Das jüdische Gotteshaus, das heute als Veranstaltungsraum genutzt wird, ist die drittgrösste Syna­goge der Welt.
  • Techmania Science Center In einer Fabrikhalle der Škodawerke heisst es «Bitte  anfassen.» Im interaktiven ­Museum können Gross und Klein die Welt der Wissenschaften kennenlernen.
  • Marionettenmuseum Das Marionettenspiel hat in Böhmen eine lange Tradition. Das Museum zeigt besondere Exemplare, mit denen teilweise auch gespielt werden darf. Nicht nur für Kinder! www.muzeumloutek.cz
  • Zoo und Dino Park In der Nähe der Innenstadt liegt der Zoologische Garten, in dem über 1300 Tiere leben. Am oberen Ende des Areals befindet sich der Dino Park mit lebensgrossen  Urzeitmonstern. Idealer Familienausflug.
    www.zooplzen.cz
    www.dinopark.cz

 

Wo essen?

  • Sveijk Restaurant Lust auf die herzhafte böhmische Küche? Im holzvertäfelten ­Restaurant Sveijk gibt es den Klassiker Schweinebraten mit Knödel. www.svejkplzen.cz
  • Restaurant U Salzmannu Im ältesten Gasthaus der Stadt aus dem Jahr 1637 haben schon Staatspräsidenten und Aussenminister gespeist. Hier gibt es böhmische und internationale Gerichte. www.usalzmannu.cz

 

Wo ausgehen?

  • Goethe’s Mefisto Bar Der Club macht seinem Namen alle Ehre: Im Kellergewölbe wird alles gespielt, was die Masse zum ­Kochen bringt. Wer es den jungen Pilsner gleichtun möchte, bringt ein Paar Teufelshörner mit. www.mefistobar.com
  • Pantheon Dieser grosse Club ist die angesagteste Location, ­um in Pilsen die Nacht durchzugrooven. Im Pantheon mit zwei Stages und Lounges treffen sich die Hippen und Schönen der Stadt. www.pantheonclub.cz

 

Wo schlafen?

  • Hotel Rous Luxuriöses Altstadthotel in historischem Gemäuer. Zum Hotel gehört ein Café mit Blick auf den Stadtpark. ­Doppelzimmer ab 75 Franken. www.hotelrous.cz
  • Hotel Slovan Im Stadtpark ­gelegenes Grandhotel aus der Jugendstilepoche. Im geräumigen Dreisternehaus gibt es Doppelzimmer ab 60 Franken. www.hotelslovan.pilsen.cz

 

Ausflug

  • Vergangene Pracht In Pilsens Umgebung gibt es unzählige Schlösser. Seit den 90er-Jahren werden sie nach und nach renoviert. Zu den schönsten Anlagen gehört das Barockschloss Kozel, das in einem weiten Park liegt. www.zamek-kozel.eu

 

Reiseinfos

  • Anreise Ab der Schweiz mit Swiss direkt nach Prag. Von dort weiter mit Bus, Bahn oder Mietauto (ca. eine Stunde). www.swiss.com
  • Geld Offizielle Währung ist die tschechische Krone. 26 Kronen sind circa ein Franken. Kredit­karten werden oft akzeptiert.

 

Mehr Informationen unter www.pilsen.eu

teilen
teilen
25 shares
Fehler
Melden