BLICK testet Schweizer Abenteuer Kuhles Reiten im Rhein

BLICK testet einige der schönsten und ungewöhnlichsten Attraktionen für Ausflügler. On Tour für unsere Leserinnen und Leser sind Freestyle-Skifahrerin und Moderatorin Mimi Jäger (32) und Fitness-Experte Cyril Henry (30). Heutiges Abenteuer: Reiten auf Kühen in Hemishofen SH.

Aktuell auf Blick.ch

Reisen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
49 shares
Fehler
Melden

Die Sonne brennt vom tiefblauen Himmel, am nahen Horizont glitzert der Rhein und über den Weizenfeldern brummt es träge. Wir sind in Hemishofen SH. Es ist die erste Station eines Abenteuers, das uns durch die ganze Schweiz führen wird. BLICK testet einige der schönsten und ungewöhnlichsten Attraktionen für einheimische Ausflügler und für Besucher von auswärts.

On Tour für BLICK-Leserinnen und Leser sind Freestyle-Skifahrerin und Moderatorin Mimi Jäger (32) und Fitness-Experte Cyril Henry (30).

Das Abenteuer: Reiten auf Kühen. Die vierstündige Tour ab dem Bolderhof findet das ganze Jahr über statt und ­kostet inklusive Bio-Imbiss 150 Franken. Die 90-minütige Variante: 95 Franken. (Infos unter: www.bolderhof.ch)

Die Realität: Zuerst wird ­gestreichelt. Hof-Chef Heinz Morgenegg (46) mahnt: «Lernt eure Kühe kennen. Redet mit ihnen, fasst sie an.» Kühe sind, das lernen wir schnell, sensibel und eigenwillig. Cyril bekommt die einfarbige Balou, Mimi die gescheckte Milena (beide 7).

Nach der Kuschelrunde gehen wir mit den Kühen am Strick die Felder entlang. Sättel gibt es keine, dafür aufgelegte Decken und Haltebügel aus Metall. «Jetzt rauf», befielt Morgenegg. «An die Kuh stellen, die Bügel fassen, hochschwingen!» Tatsächlich! Das geht mit etwas Schwung. Allerdings will Balou jetzt lieber am Strassenrand fressen und Milena nach rechts ins Feld ­abbiegen. «Ihr müsst die Chefs sein», sagt Heinz Morgenegg, «sonst machen sie, was sie wollen!»

Der Weg bis zum Rhein ist nicht weit, aber anstrengend – und lustig: Die Kühe brauchen viel gutes Zureden, noch mehr Geduld und straffe Zügel. Als wir am Wasser ankommen, geniessen wir die Aussicht auf ­einen Herrensitz auf der anderen Flussseite – und ein bisschen auch die Ruhe.

Das Testurteil: Laut Cyril «sehr actionreich, was man anfangs gar nicht denkt». Mimi findet es «witzig – und nicht so ­einfach wie auf einem Pferd».

Nach dem Test schmerzen beiden Sportlern die Hinterbacken. Das Kuh-Abenteuer war körperlich doch fordernder, als es den Anschein machte. Würden sie den kuhlen Ausritt wiederholen? Die beiden sind sich einig: «Auf jeden Fall, dann aber mit Freunden – da gibt es was zu lachen!»

Lesen Sie morgen: Ab durch die Schlucht – Cyril beim Canyoning in der Via Mala.

Publiziert am 03.08.2015 | Aktualisiert am 18.01.2017

10 weitere Tier-Abenteuer

  1. Wandern zum Gletscherfloh: Die Tierchen, nur zwei Millimeter gross, leben im Eis der Alpen, etwa im Morteratschgletscher GR. Zu Fuss circa 50 Minuten ab Bahnhof Morteratsch.
     
  2. Kamelreiten im Berner Jura: Eine zweistündige Tour auf mongolischen Kamelen kostet 100 Fr. für eine vierköpfige Familie, Kinder bekommen ein Pony.  www.zahir-arabians.com
     
  3. Steinbock-Klettern: Die Steinböcke auf dem Piz Beverin GR (2998 m ü. M.) kann man während einer vierstündigen Tour besuchen. 30 Fr., Kinder 15 Fr.  www.naturpark-beverin.ch
     
  4. Praktikum beim Schaf-Coiffeur: Helfen Sie Schäfern in Leuk VS, 160 Schafen eine neue Frisur zu verpassen. 150 Fr. inklusive vier Mahlzeiten, Kinder 100 Fr. Telefon: 079 418 84 73.
     
  5. Schmetterlings-Wald: Das Papi­liorama in Kerzers FR zeigt 70 tropische Schmetterlingsarten im verglasten Mini-Regenwald. Eintritt 18 Fr., Kinder 15 Fr.  www.papiliorama.ch
     
  6. Alpen-Zoo: Der Zoologische Garten in Les Marécottes VS zeigt auf 1100 m ü. M. die Tierwelt der Alpen, mit Bären, Wölfen, Luchsen. Eintritt 10 Fr., Kinder 6 Fr.  www.zoo-alpin.ch
     
  7. Raubtier-WG: Ein Wolfsrudel und eine Bärenfamilie leben im Jurapark Vallorbe VD gemeinsam friedlich in einem Gehege. Eintritt 6 Fr., Kinder 4.50 Fr.  www.juraparc.ch
     
  8. Vogelsang-Kurs: In der Vogelwarte Sempach LU lernt man die Vogelsprache kennen – mit einer Lektion Zwitscherdütsch. Eintritt 15 Fr., Kinder 10 Fr.  www.vogelwarte.ch
     
  9. Schlangen-Schau: Das Vivarium in Lausanne beherbergt eine der grössten Sammlungen Europas an Schlangen, Echsen, Krokodilen. Eintritt 12 Fr., Kinder 6 Fr.  www.vivarium-lausanne.ch
     
  10. Western-Reiten: Cowboy-Flair in Jennys Western Ranch in Rüfenacht BE – Einführung, zwei Stunden Reiten und Barbecue für 100 Fr. pro Person.  www.jennys-western-ranch.ch
teilen
teilen
49 shares
Fehler
Melden

3 praktische Helfer

Diese Apps helfen bei der Reise durch die Schweiz.

1. Family Trips – Erlebnisse für die ganze Familie zusammenstellen aus mehr als 1200 Ausflugstipps. ­Eigene Kriterien eingeben, Vorschläge erhalten. Gratis.

2. Swiss Events – Tagesaktuelle Informationen zu mehr als 15 000 Veranstaltungen pro Jahr, sortiert in 20 Kategorien (z. B. Kunst, Brauchtum, Sport). Gratis.

3. Heidis Top Spots – Lokale Empfehlungen für die grössten Orte der Schweiz mit alternativen Tipps von Einheimischen, dazu kommen Sonderangebote. Gratis.

TOP-VIDEOS