Hohe Schuhe Was macht Overknees so begehrenswert?

Seit Jahrzehnten sind Overknees Schrittmacher der Mode. Und das obwohl sie vielen Frauen gar nicht stehen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Tupfen, Sterne & Micky Mäuse Diese Mode punktet bei Mädels
2 Mode zart wie Schnee Mit Tüll durch den Winter? Das geht!
3 Kazu Huggler designt von Frau zu Frau «Ewig Schönes gibt es nicht»

Mode

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
4 shares
Fehler
Melden

Hand aufs Herz: Wie viel Paar Overknee-Stiefel besitzen Sie? Keins – oder zwei Paar? Es ist ja so, jede Dekade hat ihren Schuh. Die spitzen Pumps, in denen Mutter meinen Kinderwagen schob, waren die Sechziger. Plateaustiefel waren die Siebziger. Die Achtziger wiederum gehörten den Timberland-Boots-Schuhen. Und die Neunziger Dr. Martens, dem Schuh zur Grunge-Mode – neben dem Adidas Superstar.

Im Jahr 2003 schrieb ich in einer meiner allerersten Kolumnen: «Nun ist die Zeit reif für Overknees.» Und 13 Jahre später schreibe ich wieder über: den Overknee!

Der Overknee ist bereits seit mehreren Dekaden ein beliebter Schuh-Klassiker

Erstaunlich: Der «Pretty Woman»- Stiefel hält sich hartnäckig in der Mode. Man weiss nicht, warum, denn den meisten Trägerinnen steht er nicht mal besonders gut. Als ich neulich zu einer reiferen Dame, die mir mit leuchtenden ­Augen ein Modell mit hohen, spitzen Absätzen entgegenhielt, «bitte nicht» sagte, entgegnete sie bloss schnippisch: «Das verstehst du nicht mehr, dazu bist du zu alt.»

Obwohl das Thema Overknee die Frauen spaltet, kann man sagen: Er ist der Stiefel von bereits zwei Dekaden. Vor allem in der Schweiz ist er sehr populär, deshalb gibt es in manchen Schuhgeschäften gleich viele Overknees wie andere Stiefel.

Schuh-Klassiker Overknee: So trägt man den Stiefel richtig play

 Overknee  aus Samt, No Animal Brand, 279 Fr.

In London tragen sie sogar konservative Damen, so auch Premierministerin Theresa May (59), einfach so mal zu einem Staatstreffen. Sie läuft in ihren Lackstiefeln unter den Herren der Macht, als wäre sie keine Politikerin, sondern ein Showstar. So wie Beyoncé (35), die endlos hohe Stiefel bei ihrem Auftritt an den MTV Awards trug. Sie scheinen bei Frauen jeden ­Alters ­einen besonderen Nerv zu treffen: Der Stiefel lässt sie sich jung, begehrenswert und sexy fühlen. Auch wenn er oft peinlich und seltsam wirkt.

So trägt man den Overknee richtig

  1. Tragen Sie Overknees nicht, wenn Sie älter als 40 sind. Sorry!
  2. Tragen Sie ihn nicht, wenn Ihre Oberschenkel so füllig sind, dass das Leder spannt.
  3. Tragen Sie nie eine hautfarbene Glanzstrumpfhose dazu.
  4. Tragen Sie, sofern Sie keine Prostituierte sind, nie Overknees mit Killer-High-Heels.
  5. Tragen Sie keinen engen Minirock dazu. Es sei denn, Sie sind ... siehe oben.
  6. Tragen Sie keine besonders billigen Overknees. Ausser Sie wollen besonders billig aussehen.
Publiziert am 19.09.2016 | Aktualisiert am 19.09.2016
teilen
teilen
4 shares
Fehler
Melden