Knieproblemen vorbeugen Jedes Kilo Übergewicht ist Gift

Hartnäckige Schmerzen sind immer ein Fall für den Arzt. Aber mit einfachen Massnahmen kann man dagegen vorbeugen.

Wie kann man Knieproblemen vorbeugen? Diese Sportarten eignen sich play

Ideales Vorbeugetraining gegen Knieprobleme.

Getty Images

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Tickets für die Fespo gewinnen Holen Sie sich ein bisschen Wärme
2 B&B Air im Test Schweizer Top-Kopfhörer mit Schönheitsfehler
3 «Halo Wars 2» angespielt Strategie und Action perfekt abgemischt

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Das Knie ist das grösste Gelenk unseres Körpers. Die knöchernen Teile werden teilweise nur von Bändern und Muskeln zusammengehalten, so ist es besonders anfällig für Verletzungen. Die Ur­sachen können vielfältig sein, deshalb muss man bei dauerhaften Knieschmerzen unbedingt zum Arzt, damit der abklärt, was los ist.

Wie kann man Knieproblemen vorbeugen?

Grundsätzlich kann jeder etwas dafür tun, dass es gar nicht zu Knieschmerzen kommt. Zum Beispiel abnehmen. Jedes Kilo Übergewicht ist Gift fürs Knie, vor allem beim Joggen oder anderen Sport­arten, wo das Knie harte Stösse abfangen muss.

Wer nicht ganz schlank ist, sollte lieber Velo fahren, schwimmen oder walken als joggen. Eine weitere Massnahme ist das Training der Beinmuskeln. Gut trainierte Oberschenkelmuskeln federn Stösse ab, die sonst direkt ins Knie weitergegeben werden.

Sportarten bei Knieproblemen

Sportarten, die viele Dreh- und Stopp-Bewegungen verlangen wie Fussball, Tennis oder Skisport, sollte man nur mit trainierten Muskeln betreiben. Eine ­ideale Vorbeugung gegen Knieprobleme sind Übungen auf dem Wackelbrett.

Sie verbessern die Koordination und halten die Sehnen geschmeidig. Häufig ist auch ein falscher Laufstil schuld an Knieproblemen. Den sollte man zusammen mit einer Fachperson optimieren, vielleicht bucht man einmal einen Privattrainer.

Immer ein möglicher Grund für Knieschmerzen sind auch zu schnelles Laufen auf hartem Untergrund, vor allem aber falsche oder abgelatschte Laufschuhe. Die meisten Sportgeschäfte bieten heute eine Laufbandanalyse. Ein Laufschuh sollte, je nach Laufstil, 600 bis 1000 Kilometer halten.

Publiziert am 21.09.2016 | Aktualisiert am 05.10.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden