Vielseitige Grapefruits Sie passen zu Süssem und Salzigem

Der bittersüsse Geschmack der Grapefruit erfrischt in Säften und fruchtigen Desserts, harmoniert aber auch zu Salzigem.

Wieviel Kalorien hat Grapefruit eignetlich? play

Saftig, dick verpackt: Grapefruits.

Thinkstock

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Vegan, laktosefrei und kalorienarm Kinderärzte warnen vor Diäten-Hype
2 Trend-Gemüse Catalogna Jetzt schmecken die grünen Triebe am besten
3 Kleiner Johnson zu gewinnen, plus: Drei-Gläser-Weine für unter 20...

Essen & Trinken

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
4 shares
Fehler
Melden

Die Saison dauert noch bis Mai, in den meisten Läden gehören Grapefruits aber zum ganzjährigen Standard-Angebot. Im Geschmack sind sie etwas säuerlicher als Orangen, ihr Fleisch ist saftiger, das Schälen allerdings umständlicher. Im Internet gibt es aber viele praktische Anleitungen. Trotzdem essen viele die Grapefruit lieber halbiert und löffeln das Fruchtfleisch mit dem Speziallöffel heraus.

Rezept mit Grapefruit: Warm mit Honig

Ein sehr simples Rezept sind warme Grapefruits mit Honig: Dazu halbierte Grapefruit mit einer Mischung aus warmem Honig und Likör bestreichen und 15 Minuten bei 200 Grad im Ofen backen (Rezept gibts auf eatsmarter.de). Dasselbe funktioniert auch mit einer Zimt-Zuckermischung oder mit Vanille/Kakao.

Wieviel Kalorien hat Grapefruit

Grapefruit - Diät ist beliebt und Grapefruit hat nur 42 Kalorien. Die Grapefruit (wörtlich übersetzt: «Traubenfrucht») wächst wie die Beeren von Weintrauben und ist wohl das Produkt einer spontanen Kreuzung von Orange und Pampelmuse um 1750 auf den Westindischen Inseln. Seit Ende des 19. Jahrhunderts wird sie vor allem in Florida angebaut. Ihren Nachfahren in unseren Läden hat man das extrem Herbe abgezüchtet. 100 Gramm enthalten neben Vitamin C und Mineralstoffen auch rund acht Gramm natürlichen Zucker. Auch rote Sorten gibt es, wie die «Flame» oder die leicht gefärbte Marsh Rosé. Bis heute wachsen Grapefruits in Florida, werden aber auch auf Kuba, in Mexiko, Israel, Zypern, der Türkei und Spanien angebaut.

Was ist Pomelo?

Die mit der Grapefruit verwandten Pomelos sind um einiges grösser, birnenförmig und sehr saftig. Die Pomelo schmeckt sehr intensiv. Leider macht sie beim Schälen und Häuten relativ viel Arbeit. Die Schalen aller Grapefruits lassen sich zu Konfitüren verarbeiten, ergeben aber auch ein ätherisches Öl, das angeblich die Laune bessert. Im Trend sind Grapefruits im Chia-Pudding, der als «Superfood» gehandelt wird. Chia-Samen mit Mandelmilch (bzw. Milch oder Sojamilch) mischen, 15 Minuten lang ab und zu umrühren, damit der Pudding glatt bleibt, zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Den Pudding süssen und mit Grapefruit servieren.

Gerichte mit Grapefruits: Saures zu Salzigem

Herzhaften Gerichten wie Salaten mit Poulet oder Scampi verpassen filettierte, gegrillte Grapefruitstücke eine säuerliche Note, die auch in eine süsssaure Bratensauce passt. Je schwerer die Früchte sind, desto mehr Saft ist in ihnen enthalten. Beim Kauf dürfen Grapefruits wegen ihres hohen Saftanteils etwas weicher sein als andere Zitrusfrüchte. Im Gemüsefach des Kühlschranks halten Grapefruits wie Pamelos einige Wochen lang. Als Südfrüchte mögen sie es tendenziell lieber wärmer als zu kalt.

Mehr zum Thema
Publiziert am 12.04.2016 | Aktualisiert am 06.10.2016
teilen
teilen
4 shares
Fehler
Melden