«Geiz is horny», sprach der Roboter Bei Google übersetzt jetzt das Neuronen-Hirn

Google verkündete heute einen Quantensprung bei automatischen Übersetzungen: Dank neuraler Maschinenübersetzung. Natürlich hat BLICK getestet - und wurde nicht enttäuscht.

Google Tranlate: Nutzt neu Neural-Machine-Translation in 8 Sprachen play

Flüssigere Sprache: Google demonstriert die Verbesserung mit diesem Beispiel.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Lenovo Yoga Book im Test Was taugt der erste Laptop mit Touch-Tastatur?
2 Amazon Alexa erklärt Das kann die neue Super-App von Amazon
3 Samsung und LG machens vor Diese Handys kann man falten!

Digital

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Seit 10 Jahren bietet Google seinen «Translate»-Dienst an. Mittlerweile können User hier 103 Sprachen vom Computer übersetzen lassen. Egal ob auf Desktop oder Mobile, egal ob per Tastatur- oder Spracheingabe.

Um Google Translate weiter zu verbessern, geht Google einen Schritt weiter und setzt nun neurale Maschinenübersetzung ein, wie der Konzern im Firmenblog mitteilt. Anstelle von Wort-für-Wort-Übersetzungen übersetzt das neurale System jeweils ganze Sätze. Es verwendet dabei einen breiteren Kontext als Hilfe, um die relevanteste Übersetzung zu finden, die es dann so umformt und anpasst, dass sie menschlicher Sprache mit der richtigen Grammatik nahe kommt. Ziel: Eine flüssigere Sprache.

Google Tranlate: Nutzt neu Neural-Machine-Translation in 8 Sprachen play

Naja, fast geklappt: Translator im BLICK-Test.

translate.google.ch

Heute setzt Google die neurale Maschinenübersetzung in die Tat um, und zwar mit acht Sprachpaaren, die in beide Übersetzungsrichtungen live gehen: Englisch und Französisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Chinesisch, Japanisch, Koreanisch und Türkisch. Das sind die Muttersprachen von etwa einem Drittel der Weltbevölkerung, die über 35 Prozent aller Google Übersetzungsanfragen abdecken.

Google spat it back in English

Ziel ist es künftig alle 103 Sprachen mit dem neuen System übersetzen zu können. Google schreibt: «Wir können es gar nicht abwarten, bis ihr mit dem Übersetzen anfangt und somit die Welt ein bisschen besser versteht.»

Natürlich hat BLICK auf http://translate.google.ch getestet. Aber lesen sie selbst. Bei den folgenden Beispielen haben wir den Satz jeweils auf Deutsch eingetippt - Google spuckte ihn auf Englisch wieder aus. Oder eben: Google spat it back in English.

 

Was aus der Politik:

Das Schicksal der Welt steht auf Messers Schneide.

The fate of the world is on Messer's edge.

 

Ein Sprichwort:

Morgenstund hat Gold im Mund.

The early bird catches the worm.

 

Ein Werbespruch:

Geiz ist geil!

Geiz is horny!

 

Eine Frage:

Stimmt es, dass im Silicon Valley die besseren Entwickler sitzen als in der Schweiz?

Is it true that in the Silicon Valley the better developers sit than in Switzerland?

 

Eine Feststellung:

Trump hat seine Gegner in die Enge getrieben.

Trump has stifled his opponents.

 

Ein Spruch:

Jetzt haben wir den Salat.

Now we have the trouble.

 

Ein Ausruf des Erstaunens:

Mein lieber Herr Gesangsverein

My dear Herr Gesangsverein

 

Ein Zungenbrecher:

Wenn Fliegen hinter Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach.

When flies fly behind flies, fly flies fly after.

 

Ein Textabschnitt aus der dem Google-Blog:

Vor 10 Jahren unterstützte der Google Übersetzer lediglich 3 Sprachen; mittlerweile sind es 103. Der Dienst verbindet Fremde, überwindet Sprachbarrieren und hilft Menschen sogar dabei, die große Liebe zu finden. Am Anfang leisteten wir Pionierarbeit mit der statistischen Maschinellen Übersetzung, die statistische Modelle heranzieht, um Text zu übersetzen. Heute gehen wir einen Schritt weiter, um den Google Übersetzer noch besser zu machen: Neurale Maschinenübersetzung.

Ten years ago the Google translator supported only 3 languages; Now it is 103. The service connects strangers, overcomes language barriers and even helps people to find the great love. In the beginning, we performed pioneering work with the statistical machine translation, which uses statistical models to translate text. Today we go a step further to make the Google translator even better: Neural machine translation.

 

Ein Abschnitt aus einem BLICK-Artikel:

Alliierte wählen sich über die Telefonzentrale durch. Stellen bleiben unbesetzt. Der Schwiegersohn entlässt eigenmächtig wichtige Personen. Und der Chef glaubt, das sei eine Reality-TV-Show. Das Übergangsteam von Donald Trump kommt nicht in die Gänge.

Allies choose through the telephone exchange. Places remain unoccupied. The Schwiesersohn dismisses unauthorized persons. And the boss believes that this is a reality TV show. The transition team from Donald Trump does not enter the aisles.

Fazit: Nicht schlecht - aber auch nicht 100%ig korrekt. But Google is certainly going into the aisles.. äh, wir meinen: Aber Google kommt sicher in die Gänge. (bö)

Publiziert am 16.11.2016 | Aktualisiert am 17.11.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden