Sogar bei Herz und Hirn So wichtig ist ein gutes Gehör für die Gesundheit

Schlechter werdende Ohren müssen nicht zwangsweise eine Alterserscheinung sein. Stattdessen kann ein Hörverlust die Ursache für viele weitere Krankheiten in sich bergen.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Nachtarbeit mit dem Gebiss Das können Sie gegen Zähneknirschen tun
2 Unser wichtigster Muskel? Nicht der Allerwerteste, sondern das Zwerchfell!
3 Die neuen Fitness-Trends Pilates + Boxing = Piloxing

Gesundheit

teilen
teilen
23 shares
Fehler
Melden

Ein gutes Hörvermögen gehört für viele Menschen selbstverständlich zum Leben dazu und ebenso akzeptieren wir es, dass sowohl unsere Augen als auch unsere Ohren im Alter schlechter werden.

Neue Studien deuten allerdings darauf hin, dass ein Hörverlust zu weitreichenden gesundheitlichen Problemen führen kann - beispielsweise eine Minderung des Erinnerungsvermögens und sogar zu Herzkrankheiten. Deswegen jetzt bitte genau zuhören: Egal, wie die Gründe für einen Hörverlust auch aussehen mögen, wichtig ist, ihn frühzeitig zu erkennen und etwas dagegen zu unternehmen!

Robert Beiny wurde zum britischen und europäischen Audiologen des Jahres ernannt und ist der Leiter der Hearing Healthcare Practice in Hertfordshire. Er gehört zu den Spezialisten, die die Menschen ermuntern wollen, ihrem Hörvermögen mehr Beachtung zu schenken.

«Wellness hat im Allgemeinen die Bedeutung, den Geist, Körper und die Seele in einer gesunden Balance zu halten. Das resultiert in einem generellen Wohl-Gefühl», erklärte Beiny. «Fitness, Sport und die Ernährung spielen eine Rolle - ebenso wie ein gutes Hörvermögen.

Veränderungen, was das Gehör angeht, treten so langsam ein, dass wir subtile Veränderungen, ob wir die Gesellschaft anderer geniessen oder wie wir mit Kollegen interagieren, nicht wahrnehmen. Hinweise deuten an, dass diese Veränderungen mit einem erhöhten Risiko von Herzkrankheiten, Diabetes und einem verminderten Erinnerungsvermögen einhergehen. Unser Charakter kann sich verändern und wir können verstärkt unter Ängsten leiden, unter sozialer Isolation, Depression und Unsicherheit.»

Dem gegenüber stehen die riesigen Vorteile, die es mit sich bringt, wenn man sich um sein Gehör kümmert - sowohl beruflich als auch im Privatleben.

«Verbessert sich Ihr Hörvermögen, hat das auch Auswirkungen auf familiäre Beziehungen, die mentale Gesundheit und wie wir zu uns selbst stehen. Mit Forschungen, die mittlerweile bestätigen, dass Menschen, die gut hören, besser verdienen und bessere Berufschancen haben, macht es für einen guten Allgemeinzustand Sinn, auch auf sein Gehör zu achten.»

Vielleicht sollten Sie also darüber nachdenken, einen Termin bei einem Audiologen zu vereinbaren, um sich ordentlich durchchecken zu lassen. Der Experte rät jedenfalls: «Lassen Sie Ihr Gehör ebenso regelmässig untersuchen wie Ihre Augen, Ihre Zähne und Ihren allgemeinen Gesundheitszustand.» (cm)

Publiziert am 30.10.2015 | Aktualisiert am 30.10.2015
teilen
teilen
23 shares
Fehler
Melden