Ihrer Leber zuliebe Machen Sie mal Alk-Pause!

Wer es schafft, einen Monat lang auf Alkohol zu verzichten, beugt vielen Krankheiten vor. Das zeigt eine neue Studie. Besonders die Leber profitiert von der «trockenen» Auszeit.

Schluckspechte sollten sich überlegen, ob sie nicht doch einmal einen «trockenen» Monat einlegen wollen. Davon profitiert die Gesundheit – und es gibt weniger zum Entsorgen. play
Schluckspechte sollten sich überlegen, ob sie nicht doch einmal einen «trockenen» Monat einlegen wollen. Davon profitiert die Gesundheit – und es gibt weniger zum Entsorgen. Cover Media
Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Die neuen Fitness-Trends Pilates + Boxing = Piloxing
2 Unser wichtigster Muskel? Nicht der Allerwerteste, sondern das Zwerchfell!
3 Medizinische Methoden gegen das Übel Die besten Mittel gegen Krampfadern

Gesundheit

teilen
teilen
61 shares
Fehler
Melden

Viele von uns geniessen einen guten Wein zum Essen oder freuen sich auf das wohlverdiente Feierabendbier. In Kürze steht auch wieder Weihnachten vor der Tür, und die Party-Saison ist damit bald eröffnet. Dabei sollte man lieber einmal mehr darüber nachdenken, ob man nicht doch auf den Alkohol verzichtet. Dazu rät auch eine aktuelle Untersuchung, die zu dem Ergebnis kam, dass bereits ein Monat Abstinenz Wunder auf unsere Gesundheit wirken kann.

Im Zuge einer Studie untersuchten Ärzte des «Royal Free»-Krankenhaus in London 102 gesunde Männer und Frauen in ihren Vierzigern. Diese nahmen an der Dry-January-Kampagne teil, bei der regelmässige Alkoholkonsumenten einen Monat lang auf Alkohol verzichteten.

Die Teilnehmer der Studie tranken alle mehr als die von der Regierung empfohlenen Richtlinien: Die Frauen konsumierten im Schnitt 29 Einheiten pro Woche, die Männer 31 und lagen damit 15 beziehungsweise 10 Einheiten über dem Limit. Nachdem die Teilnehmer einen Monat keinen Alkohol angerührt hatten, sank die Lebersteifigkeit um 12,5 Prozent. Die Insulinresistenz nahm um 28 Prozent ab.

«Die Ergebnisse waren erstaunlich», sagt Studienleiter Kevin Moore. «Wenn ein Medikament existieren würde, das diese Wirkung hätte, wäre das ein Multi-Milliarden-Euro-Produkt. Das Leberfett reduzierte sich um 40 Prozent, die Porbanden nahmen rund drei Kilogramm an Körpergewicht, und ihr Cholesterinspiegel optimierte sich.» Ausserdem hatten viele der Teilnehmer hinterher einen niedrigeren Blutdruck und schliefen besser.

Die Ergebnisse fielen so bemerkenswert aus, dass das britische Gesundheitsministerium anhand der Untersuchungen an neuen Richtlinien arbeitet.

Der Leberspezialist Gautam Mehta kommentierte die Resultate ebenfalls: «Ich bin höchst erfreut. Es gibt einige Ergebnisse, die recht neu sind. Das ist eine wichtige Studie, die die Vorteile einer einmonatigen Abstinenz zeigen. Wir können allerdings noch nicht sagen, wie lange die positive Wirkung anhält.» (cm/gsc)

Publiziert am 28.10.2015 | Aktualisiert am 28.10.2015
teilen
teilen
61 shares
Fehler
Melden