Gesund für die Augen Mit diesen 5 Lebensmitteln sehen Sie besser

Dass man mit Rüebli besser sieht, mag ein Märchen sein. Allerdings gibt es auch Nahrungsmittel, die den Augen tatsächlich helfen.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Nachtarbeit mit dem Gebiss Das können Sie gegen Zähneknirschen tun
2 Unser wichtigster Muskel? Nicht der Allerwerteste, sondern das Zwerchfell!
3 Die neuen Fitness-Trends Pilates + Boxing = Piloxing

Gesundheit

teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden

Was würden Sie sagen, wenn Sie jemand fragt welches Nahrungsmittel gut für die Augen ist? Vermutlich würden Sie Rüebli nennen, auch wenn dies womöglich ein Märchen ist, das Eltern erfunden haben, um ihre Kinder dazu zu kriegen, etwas Gemüse zu essen. Es gibt aber tatsächlich Lebensmittel, die sich positiv auf die Gesundheit der Augen auswirken.

Peperoni
Laut der Ernährungsberaterin Susie Burrell sind Peperoni perfekt geeignet, um die Gesundheit der Augen zu unterstützen. So erklärte sie gegenüber der australischen 'Daily Mail', dass das Gemüse reich an Carotinoide ist, das auch verantwortlich für die rote Färbung ist. Carotinoide zählen zu den Antioxidantien und unterstützen die Gesundheit. Die Nahrungsexpertin sagt: «Man hat festgestellt, dass eine lebenslange gute Versorgung mit Carotinoiden Risiken wie Herzerkrankungen, Krebs und Schlaganfälle senken kann.» Geben Sie Peperoni zu Ihrem Salat oder braten Sie sie als Beilage, gewürfelt oder in Streifen, in etwas Öl an und geben Sie dann etwas Salz und einige Kräuter darüber. Lecker!

Nüsse
Paranüsse sind reich an dem Mineralstoff Selen, der zu den antioxidativen Enzymen zählt. Der Mineralstoff unterstützt die Gesundheit der Linsen der Augen und kann so zum Beispiel vor grauem Star schützen. Mandeln enthalten viel Vitamin E die den Prozess der Makuladegeneration verlangsamen kann. Makuladegeneration ist die häufigste Ursache von Erblindungen im Alter. Es werden hierbei wichtigste Teile der Netzhaut zerstört, so dass ein scharfes Sehen nicht mehr möglich ist. In schlimmsten Fällen droht eine Erblindung.

Austern
Vorwiegend für ihre aphrodisierende Wirkung bekannt, kann die Auster durch ihren hohen Zinkgehalt auch etwas für Ihre Augen tun. Laut Susie Burrell ist Zink hervorragend geeignet, um die Augengesundheit zu fördern: «Zink stellt sicher, dass ausreichend Pigmente in der Netzhaut gebildet werden. Eine reduzierte Pigmentierung führt zu einer Verringerung der Sehkraft im zentralen Sichtfeld. Man kann sagen, je mehr Zink Sie zu sich nehmen, desto stärker wird ihr Sehvermögen bleiben.» Sie mögen absolut keine Austern? Zink ist zum Beispiel auch in Eiern und Erdnüssen enthalten.

Kiwis
Vollgepackt mit Vitamin C, kann eine Kiwi bereits Ihren Tagesbedarf daran decken. Eine ausreichende Vitamin-C-Versorgung unterstützt die Gesundheit der Blutgefässe in Ihren Augen. Andere gute Vitamin-C-Lieferanten sind Grapefruit, Erdbeeren und Rosenkohl.

Blattgemüse
Spinat ist reich an Carotinoiden wie Lutein und Zeaxanthin. Sie befinden sich in der Linse und der Netzhaut Ihrer Augen und schützen diese vor der Absorption von Licht, das schädlich sein könnte. Diese Antioxidantien sind massgeblich an der Erhaltung der Sehkraft beteiligt. (cm)

Publiziert am 28.05.2015 | Aktualisiert am 28.05.2015
teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden
Kiwi enthält Vitamin C, das die Gesundheit der Blutgefässe im Auge unterstütz. play

Kiwi enthält Vitamin C, das die Gesundheit der Blutgefässe im Auge unterstütz.

Thinkstock