Avocado & Co – Mood-Food ist Trend Gute-Laune-Smoothies für mehr Power

Wenn die Tage kürzer werden, sinkt bei vielen Menschen das Energie-Level. Ein neuer Trend aus der Fitness-Küche kommt jetzt zu uns: Mood-Food-Smoothies sorgen für neue Energie!

Mood-Food Trend: Diese Smoothie Rezepte sorgen für gute Laune play
Smoothies helfen gegen den «Winter-Blues». Thinkstock

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Gesund durch Entgiftung Das müssen Sie über Detox wissen
2 Detox-Rezepte So trinken Sie sich gesund
3 Schnell gehen, langsam essen So starten Sie gesund ins 2017

Ernährung

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
22 shares
Fehler
Melden

Jeder vierte Schweizer klagt jetzt unter Schlafstörungen und Antriebslosigkeit in der dunklen Jahreszeit. Herbstdepression oder „Winter-Blues“ können biologische Ursachen haben: Denn es fehlt uns Sonnenlicht um in der Haut Vitamin D zu produzieren. Wie können wir die Energie-Tanks wieder auffüllen?

Ernährungswissenschaftlerin Kristin Bothor: «In Herbst und Winter sollte man mit frischen Lebensmitteln und Nahrung, die reich an Vitamin D ist, für ausreichend Energie sorgen! Mit den neuen Mood-Foods kann man sogar die Stimmung verbessern und Müdigkeit überwinden.»

Neu ist: Sogar die Hollywoodstars schwören auf ihre Gute-Laune-Smoothies! Immer öfter sieht man Jennifer Lawrence, Kirsten Dunst und Ryan Gosling mit ihren Mood-Food-Smoothies. Und das aus gutem Grund: Denn wer seinen Smoothie mit diesen Zusätzen aus der Mood-Food-Küche anreichert, tut nicht nur seiner Figur, sondern auch der Stimmung etwas Gutes. Unbedingt ausprobieren!

Chili: Feuriger Stimmungsmacher

Mood-Food Trend: Diese Smoothie Rezepte sorgen für gute Laune play

Gute Laune kann man essen: mit Chili aktiviert man Gute-Laune-Hormone

GettyImages

Chili hat es in sich: Der natürliche Scharfstoff Capsaicin bringt den Kreislauf auf Touren und heizt uns ein. Toll: Das feurige Gefühl im Mund sorgt dafür, dass unser Gehirn Endorphine ausschüttet! Nährstoffexpertin Kristin Bothor: «Diese Glückshormone wirken entspannend und versetzen uns in eine positive Stimmung.»

So gehts: Ein roter Smoothie mit Himbeeren, Acai-Pulver, und Granatapfel lässt sich prima mit feuriger Chili anreichern. Das pusht auch die Fettverbrennung. Ausprobieren!

 

Avocado: Powerfrucht mit Vitamin-D

Mood-Food Trend: Diese Smoothie Rezepte sorgen für gute Laune play

Avocado ist ideal für grüne Smoothies

GettyImages

 

Im Sommer bildet unsere Haut das Vitamin D selbst. In der dunklen Jahreszeit droht Vitamin-D-Mangel, rund 60 Prozent der Menschen sind davon betroffen. Kristin Bothor: «Jetzt sollte man zu Lebensmitteln greifen, die reich an Vitamin D sind. Hierzu zählen beispielsweise Avocados.»

So gehts: Wer grüne Smoothies mag (z.B. einen Kopfsalat, etwas Gurke und eine Birne im Mixer pürieren), der kann gut vollreife Avocado hinzugeben. Sättigt prima!

Datteln und Feigen: Glücksfood für dunkle Tage

Mood-Food Trend: Diese Smoothie Rezepte sorgen für gute Laune play

Smoothie mit Feigen oder Datteln kann man einfach machen

GettyImages

Die essentielle Aminosäure Tryptophan kommt in Datteln, Feigen oder Beeren vor. Sie wird im Gehirn zu dem Neurotransmitter Serotonin umgewandelt. Serotonin gilt als Glücks-Botenstoff. Kristin Bothor: «Lebensmittel, die reich an Tryptophan sind, zählen deshalb zu den sogenannten Mood-Foods. Ihr Verzehr wirkt positiv auf die Stimmung.»

So gehts: Ein Smoothie aus reifer Honigmelone, einer Kiwi und Kokoswasser lässt sich prima mit Datteln oder Feigen kombinieren. Happy-Drink!

Schokolade: Je dunkler, desto besser

Mood-Food Trend: Diese Smoothie Rezepte sorgen für gute Laune play

Schokolade ist gut für gute Laune und hat viel Glücksstoff Serotonin

GettyImages

Hier steckt viel vom Glücksstoff Serotonin drin. Forscher empfehlen Kakao-Nibs. Diese getrockneten Kakao-Bohnen-Splitter sind in der Raw-Food-Szene ein grosser Trend. Sie werden schonend bei unter 45 °C getrocknet. Das zarte, herbe Aroma und die wertvollen Vitalstoffe bleiben unverfälscht. Die Expertin: «Kakao-Nibs sind ein Naturprodukt, bei dem die Inhaltsstoffe besser erhalten sind als bei Industrie-Schokolade.»

So gehts: In einen Smoothie aus Sojamilch, Banane, Lucuma-Pulver (gibt’s z.B. im Reformhaus) und einer Handvoll Cashewkerne einfach drei Esslöffel Kakao-Nibs hinzu geben. Ein kernig-schmackhafter Mix!

 

Weiterlesen: Aktuelle Ernährungstipps und gesunde Light-Rezepte mit Mood-Foods und Superfoods gibt es gratis hier.

Publiziert am 27.10.2015 | Aktualisiert am 30.12.2016
teilen
teilen
22 shares
Fehler
Melden