Test: Opel Corsa OPC Spass auf Schussfahrt

Der Sportler Opel Corsa OPC ist selbst bei hohem Tempo zum Scherzen aufgelegt.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Test: Infiniti QX30 Kein X-beliebiger!
2 Kia Niro im Test Als Anfänger gleich Profi
3 «Das Schweizer Auto des Jahres» im Test Renault Megane überzeugt alle!

Tests

teilen
teilen
31 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

Bei Tempo 230 auf der deutschen Autobahn staunen wir über den neuen Corsa OPC. Der Tacho klettert bergab gar leicht über die offizielle Spitze von 230 km/h – und prompt schlägt die Schalthilfeanzeige vor, in den siebten Gang zu schalten. Das kleine OPC-Kraftpaket hat aber nur sechs!

Abgesehen vom kleinen Scherz der Programmierer macht der Kleinwagen-Sportler mit der aggressiven Optik (Heckspoiler, grosse Lufteinlässe, Diffusor, verchromte Endrohre) auf der Autobahn im Nachbarland aber auch sonst Spass. Der sonst dezente 1,6-Liter-Turbo brüllt zwar bei Vollgas. Aber dank dem hervorragenden Sportfahrwerk haben wir selbst bei hohem Tempo ein sicheres Fahrgefühl.

Die wahren Qualitäten spielt das straffe Fahrwerk aber im flotten Kurvengeschlängel auf der Landstrasse aus. Auch da hält es den frontgetriebenen Power-Corsa mit der knackigen Schaltung sicher auf Kurs. Einzig beim Beschleunigen zerren die Kräfte (207 PS, 245 Nm) manchmal spürbar in der Lenkung. Reizt man die Turbokraft zudem oft aus, wird er richtig durstig. Der an sich schon nicht tiefe Normverbrauch von 7,5 Litern blieb im Test selbst abzüglich Vollgasfahrt Utopie.

Publiziert am 30.06.2015 | Aktualisiert am 30.06.2015

Opel Corsa OPC

Antrieb 1,6-Liter-R4-Turbo, 207 PS, 245 Nm ab 1900/min, Frontantrieb, 6-Gang-Schaltung
Fahrleistungen 0-100 km/h 6,8 s, Spitze 230 km/h
Masse L/B/H 4,02/1,74/1,48 m, Gewicht 1237 kg, Kofferraum 285 bis 1100 l
Verbrauch Werk/Test 7,5/10,0 l/100 km = 174/233 g CO2/km, Energieeffizienz G
Listenpreis ab 30'450 Franken (Basis: 1.2/70 PS, ab 14'950 Fr.)
Plus Power, Fahrwerk, Schaltung, Optik
Minus Verbrauch

teilen
teilen
31 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

6 Kommentare
  • Hans  Wüthrich aus Bern
    01.07.2015
    Für einen kleinwagen sind 10 liter/100km jenseits von gut und böse!
  • Eric  Lang aus Aarau
    01.07.2015
    Leider ist der OPC mittlerweile das klassische Raserauto.
    Bei uns in der Liegenschaft wohnen 2 solcher jugendlichen Hobbyrennfahrer und jeder tritt den Wagen schon kalt, wenn er losfährt.
    Dazu ist ja auch noch Pflicht, eine laute Auspuffanlage zu montieren und negative Optimierungen zu machen, damit der Wagen bei jedem Gaslupfer laut aus den Endrohren knallt!
    Als zivilisierter Fahrer, wäre es mir schon wegen der OPC Kundschaft peinlich, einen solchen Wagen zu kaufen und zu fahren.
  • john  meier 30.06.2015
    der fiesta ST mit 182/200 overboost ps geht auch in 6,9 auf hundert und bei jetzt bei uns gefahrenen 50000 km liegt der verbrauch bei 5,9 litern im schnitt und er wird hie und da auch ordentlich getreten.
  • Roger  Stahel 30.06.2015
    Das der Spritverbrauch bei Vollgas höher ist als bei Normalfahrt ist unlängst bekannt und ist bei jedem Auto so!Wenn ich den OPC kaufe oder sonst einen Sportwagen interessiert mich der Normverbrauch überhaupt nicht ansonsten könnte ich mir ja gleich eine Sparversion kaufen habe dann aber auch keinen Spass mehr!
    • Kevin  Wyss aus Gwatt
      30.06.2015
      Blick muss ja was zu meckern haben! Und solange es nur der Verbrauch ist, welcher meiner Meinung nach nicht nach ein paar Tagen schon Aussagekräftig ist, muss das KFZ sehr gut sein! Sowieso finde ich machen die Rüsselsheimer im Moment einen sehr guten Job!
    • Eddy  Guest , via Facebook 30.06.2015
      Stimmt. Opel hat in technik und design wieder boden gut gemacht. Dazu gutes marketing und die gags.
      Wenn die amis sich nicht einmischen gehts bei opel weiter bergauf!