Hochglanz-Serien und Dating-Shows
Facebook macht auf Netflix

Im Sommer startet Facebook eine Video-Offensive. Damit will der Konzern vor allem bei den Jungen punkten. Doch auch Fans anspruchsvoller TV-Serien will das soziale Netzwerk ansprechen.
Publiziert: 08.05.2017 um 16:03 Uhr
|
Aktualisiert: 05.10.2018 um 05:55 Uhr
Facebook plant teure Serien, ähnlich wie «House of Cards» mit Kevin Spacey.

Bewegtbild ist in. Youtube bolzt Mega-Umsätze, Netflix macht sich auf der ganzen Welt breit. Kein Wunder also, setzt jetzt auch Facebook auf Videos. Wie das Online-Portal «Businessinsider» schreibt, will das soziale Netzwerk bereits Mitte Juni mit eigenen Shows und Serien starten. 

Facebook-Chef Mark Zuckerberg (32) plant unter anderem Sportsendungen und eine Dating-Show.

Facebook-Chef Mark Zuckerberg (32) plant ganz unterschiedliche Formate, etwa günstige fünf- bis zehnminütige Produktionen, darunter Sportsendungen und eine Dating-Show. Der Konzern will damit vor allem bei der Snapchat-Genaration punkten. «Sie sind von Snapchat besessen», zitiert das Portal einen Insider.

Zwei Dutzend Serien

Zudem will Zuckerberg teure Hochglanzserien herstellen, ähnlich wie Netflix mit «House of Cards» oder «Narcos». Zum Start bringt Facebook insgesamt zwei Dutzend Produktionen. 

Den Bericht kommentiert das Tech-Unternehmen nicht. Doch die Stossrichtung ist klar: Vergangenen Dezember hat Facebook Ricky Van Veen (36), Gründer des Video-Portals CollegeHumor, eingestellt. Zudem hat Facebook kürzlich eine TV-App angekündigt. Damit soll es möglich sein, die Produktionen des sozialen Netzwerks auch auf dem grossen Schirm anzugucken. (bam)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare
Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.