Gestiegene Kosten
Amazon erhöht Preis für Prime-Abo ab 15. September

Der US-Internethändler Amazon erhöht den Preis für sein Prime-Abo in Deutschland. Amazon begründete den Schritt mit «generellen und wesentlichen» Kostensteigerungen aufgrund von Inflation.
Publiziert: 26.07.2022 um 10:53 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
Für Prime-Kundinnen und Kunden von Amazon ist der Versand ihrer Bestellungen kostenfrei.

Ab dem 15. September steigt der Preis von derzeit 7,99 Euro im Monat auf 8,99 Euro und im Jahr von 69,00 Euro auf 89,90 Euro. Auch in Frankreich, Spanien, Italien und Grossbritannien klettert der Preis für das Abo. Anfang des Jahres hatte Amazon bereits die Prime-Gebühr in den USA erhöht.

US-Händler begründet Preiserhöhung mit Inflation

Amazon begründete den Schritt mit «generellen und wesentlichen» Kostensteigerungen aufgrund von Inflation. Diese «Kostenänderungen» beruhten auf «von uns nicht beeinflussbaren äusseren Umständen». Zudem sei der Service in den vergangenen Jahren ausgebaut worden.

Wie viele Kundinnen und Kunden Amazon insgesamt in Deutschland hat, teilt das Unternehmen nicht mit. Weltweit sind es demnach mehr als 200 Millionen. In den USA habe es mit Erhöhung des Preises keine Kündigungswelle gegeben, sagte ein Sprecher des Unternehmens in Frankreich.

Für Prime-Kundinnen und Kunden ist der Versand ihrer Bestellungen kostenfrei; zudem erhalten sie mit dem Abo Zugriff auf Video- und Musikstreaming. Der neue Preis werde «frühestens mit Fälligkeit» der nächsten Zahlung wirksam, teilte Amazon mit. (AFP)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare
Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.