Zum dritten Mal in Serie
Schweizer Curlerinnen sind Weltmeister!

Diese Nacht schrieben die Schweizer Curlerinnen in Kanada Sportgeschichte. Sie sind Weltmeister! Zum dritten Mal in Folge!
Publiziert: 28.03.2016 um 01:50 Uhr
|
Aktualisiert: 11.09.2018 um 04:20 Uhr
1/10
Weltmeister! Von links: Irene Schori, Binia Feltscher, Christine Urech, Franziska Kaufmann.

Die Schweizer Frauen sind im Curling-Sport das Mass aller Dinge, egal in welcher Zusammensetzung. Nach 2014 (Binia Feltscher) und 2015 (Alina Pätz) holen sie auch dieses Jahr (Binia Feltscher) in Kanada WM-Gold. Bereits 2012 (Mirjam Ott) hatte es eine Goldmedaille gegeben.

Also drei Mal Gold in Folge. Oder vier Mal Gold in fünf Jahren!

Die Schweizerinnen des CC Flims um Skip Binia Feltscher gewannen heute Nacht gegen die Japanerinnen 9:6. Es war den Bündnerinnen gelungen, einen 2:3- sowie einen 5:6-Rückstand aufzuholen.

Es war ein packendes Spiel auf höchstem Niveau. Bei den Japanerinnen flossen die Tränen in Strömen.

Bravo Christine Urech!

Bravo Franziska Kaufmann!

Werbung

Bravo Irene Schori!

Bravo Binia Feltscher!

Feltscher im «SRF»-Interview: «Wir hätten nie damit gerechnet, wir sind wieder überwältigt, genauso wie vor zwei Jahren. Wir hatten eine schwierige Saison, im Team mussten wir stark kämpfen, darum ist diese Goldmedaille fast noch ein wenig schöner als diejenige vor zwei Jahren.»

Gastgeber Kanada ging dieses Jahr leer aus. Das Quartett aus Calgary verlor das Playoffspiel gegen Europameister Russland 4:7 und danach abermals gegen die Russinnen das Spiel um Bronze 8:9. 

Werbung

Mit Kampfgeist holten die vier Schweizerinnen zweimal einen Rückstand auf und schliesslich den Sieg. Dieses Engagement im Sport macht die Schweiz zu einer stolzen Curling-Nation. (gf)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare