Trainer Yannick Fattebert nach Stans Sieg
«Verliert er die nächste Partie, sind schnell wieder Zweifel da»

Wawrinkas Freund und Trainer Yannick Fattebert jubelt und warnt nach Stans Erstrundensieg.
Publiziert: 03.07.2018 um 23:37 Uhr
|
Aktualisiert: 17.10.2018 um 14:10 Uhr
Cécile Klotzbach aus Wimbledon

Yannick Fattebert kennt Stan Wawrinka seit Jahren gut. Der frühere Westschweizer Profi sprang als Sparringpartner ein, als sich Stan vor sieben Jahren von Coach Peter Lundgren trennte. Sie wurden Freunde, er verschwand auch während Wawrinkas Jahren mit Profi-Coach Magnus Norman, in denen er drei Grand-Slam-Siege gefeiert hat, nicht von der Bildfläche. Und er war da, als Stan die schwierigste Zeit seiner Karriere erleben musste.

«In seiner Verletzungspause brauchte er Unterstützung. Jemanden, der ihn motiviert und gut zuredet», sagt der einfühlsam wirkende Fattebert. «Wir haben uns oft gemeldet. Es sind die harten Momente, in denen man als Freund präsent sein muss. Und wenn du nach dem Leben auf der Tour plötzlich sechs Monate daheim bist und mehrheitlich auf dem Sofa liegst, ist das sehr, sehr hart.»

Grosse Zweifel, viele Tränen – sogar Rücktrittsgedanken kamen bei Wawrinka hoch. Und nun steht er dank eines Sieges über einen Top-10-Spieler in Runde 2 von Wimbledon. «Das räumt natürlich erst mal Zweifel auf die Seite», freut sich Fattebert. Er habe stets an Stan geglaubt. «Aber die Ungewissheit mit dem Knie verunsichert, und sollte er seinen nächsten Match verlieren, sind die Zweifel schnell wieder da.»

Diese Achterbahn der Gefühle haben Yannick und Stan dieses Jahr schon erlebt: bei den Australian Open, als der Schweizer den ersten Match gewann. «Da dachte man: Wow, jetzt ist er zurück! Und danach kam der nächste Einbruch ...» Trotzdem ist Wawrinkas Freund vor dem Spiel gegen Thomas Fabbiano (It, ATP 133) zuversichtlich. «Ich bin ja erst jetzt, als Magnus Norman abreiste, nach Wimbledon gekommen. So gut wie hier habe ich Stan seit dem Comeback den Ball wirklich noch nie schlagen sehen!»

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare