Zum Fussball-Kalender
FC St. Gallen
FC St. Gallen
Schubert 20', 40'
Beendet
2:0
FC Winterthur
FC Winterthur

St. Gallen gewinnt in Unterzahl
Riese Schubert macht Winterthur platt

Fabian Schubert (27) beschert St. Gallen den ersten Saisonsieg. Auch nach dem Görtler-Platzverweis (66. Gelb-Rot) geraten die Espen gegen Winterthur nicht ins Wanken.
Publiziert: 23.07.2022 um 22:25 Uhr
|
Aktualisiert: 23.07.2022 um 23:43 Uhr
1/11
Fabian Schuberts erster Streich: Der Österreicher netzt in der 20. Minute zum 1:0 ein.
Marco Pescio und Yannick Peng

Das Spiel

Nach einer Stunde geht der Mann der Partie runter: Fabian Schubert. Der 194 cm grosse Stürmer, den Trainer Zeidler auf der Zehn einsetzt, schnürt vor der Pause einen Doppelpack. Den möglichen Hattrick lässt er nach dem Seitenwechsel liegen, der Österreicher verzieht haarscharf.

Schubert und St. Gallen sind dem Aufsteiger aus Winterthur, welcher wenige Nadelstiche setzen kann, besonders in der animierten ersten Halbzeit überlegen. Der Heimsieg ist entsprechend verdient.

Was die Espen allerdings nicht bewerkstelligen können: Sie verpassen es, mit dem 3:0 vorzeitig für die Entscheidung zu sorgen. An diesem Abend ist das verkraftbar – wie auch die Ampelkarte gegen Captain Görtler (66.).

Die Tore

20. Fabian Schubert 1:0 | Sutter legt mit dem Hinterkopf den Ball in die Mitte des Sechzehners. Winterthur-Captain Lekaj wird von Von Moos gestört und kann deshalb nicht entscheidend klären. Schubert schiesst ungestört flach erfolgreich ab.

40. Fabian Schubert 2:0 | Schättin verliert in der Vorwärtsbewegung das Spielgerät auf der Mittellinie. Die Espen schalten blitzschnell. Görtler passt in den Strafraum zu Schubert. Der Österreicher vollstreckt wie schon beim 1:0 gekonnt.

Die Stimmen

Winti-Lekaj nach Niederlage: «Nicht so schlimm – wussten, sie kommen wie die Feuerwehr»(02:31)

Der Beste

Fabian Schubert. Schnürt einen Doppelpack. Abschluss-, aber auch laufstark!

Werbung

Der Schlechteste

Tobias Schättin. Leistet sich einen Fehler auf der linken Seite, der direkt zum 0:2 führt.

Das gab zu reden

Nati-Verteidiger Leonidas Stergiou (20), letzte Saison einer der Eckpfeiler beim FCSG, sitzt zunächst nur auf der Ersatzbank. Was ist da los? Nach der Partie lässt Trainer Peter Zeidler die Erklärung folgen. «Der Grund war, dass Stergiou nach seinem verspäteten Einstieg in die Vorbereitung wohl noch etwas Zeit braucht.» Dann meint er augenzwinkernd: «Aber Stergiou kommt schon wieder!»

Die Noten

FC St. Gallen

  • Zigi: 4
  • Sutter: 5
  • Stillhart: 4
  • Maglica: 4
  • Schmidt: 5
  • Quintillà: 4
  • Görtler: 3
  • Ruiz: 4
  • Von Moos: 4
  • Schubert: 5
  • Guillemenot: 5
Werbung

FC Winterthur

  • Pukaj: 3
  • Goncalves: 3
  • Lekaj: 3
  • Gelmi: 3
  • Schättin: 2
  • Corbaz: 3
  • Arnold: 3
  • Ramizi: 2
  • Rodriguez: 3
  • Di Giusto: 3
  • Buess: 3

So gehts weiter

Am Samstag in einer Woche empfängt St. Gallen den noch tor- und sieglosen Meister aus Zürich (18.00 Uhr). Winterthur misst sich am Sonntag zuhause mit Lugano (16.30 Uhr).

FC St. Gallen – FC Winterthur 2:0 (2:0)

Kybunpark, 15’673 Fans, SR: Wolfensberger.

Tore: 20. Schubert (Sutter) 1:0, 40. Schubert (Görtler) 2:0.

St. Gallen: Zigi; Sutter, Stillhart, Maglica, Schmidt; Quintillà; Görtler, Ruiz; von Moos, Schubert, Guillemenot.

Winterthur: Pukaj; Goncalves, Lekaj, Gelmi, Schättin; Corbaz, Arnold; Ramizi, Rodriguez, Di Giusto; Buess.

Einwechslungen St. Gallen: Latte Lath (61. für Schubert), Witzig (61. für Guillemenot), Stergiou (70. für Ruiz), Akolo (87. für von Moos).

Einwechslungen Winterthur: Diaby (46. für Schättin), Manzambi (58. für Ramizi), Abedini (58. für Arnold), Ballet (71. für Corbaz), Kamberi (84. für Buess).

Gelb: 14. Ramizi (Foul), 27. Görtler, 28. Lekaj (beide Unsportlichkeit), 53. Diaby, 70. Abedini, 83. Maglica (alle Foul).

Gelb-Rot: 66. Görtler (Foul).

Bemerkungen: 44. Lattenschuss von Guillemenot. St. Gallen ohne Kempter, Kräuchi, Guidotti, Münst. Winterthur ohne Costinha, Hammer.

Kybunpark, 15’673 Fans, SR: Wolfensberger.

Tore: 20. Schubert (Sutter) 1:0, 40. Schubert (Görtler) 2:0.

St. Gallen: Zigi; Sutter, Stillhart, Maglica, Schmidt; Quintillà; Görtler, Ruiz; von Moos, Schubert, Guillemenot.

Winterthur: Pukaj; Goncalves, Lekaj, Gelmi, Schättin; Corbaz, Arnold; Ramizi, Rodriguez, Di Giusto; Buess.

Einwechslungen St. Gallen: Latte Lath (61. für Schubert), Witzig (61. für Guillemenot), Stergiou (70. für Ruiz), Akolo (87. für von Moos).

Einwechslungen Winterthur: Diaby (46. für Schättin), Manzambi (58. für Ramizi), Abedini (58. für Arnold), Ballet (71. für Corbaz), Kamberi (84. für Buess).

Gelb: 14. Ramizi (Foul), 27. Görtler, 28. Lekaj (beide Unsportlichkeit), 53. Diaby, 70. Abedini, 83. Maglica (alle Foul).

Gelb-Rot: 66. Görtler (Foul).

Bemerkungen: 44. Lattenschuss von Guillemenot. St. Gallen ohne Kempter, Kräuchi, Guidotti, Münst. Winterthur ohne Costinha, Hammer.

Mehr
EM-Trophy
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare