FCB-Flop spricht von Rückkehr
Wird Kuzmanovic zur Millionen-Hypothek?

Er ging, weil er sich mit Urs Fischer verkrachte. Dieser ist im Sommer weg, die Chance für Zdravko Kuzmanovic? Beim FCB hat er noch einen Top-Vertrag bis 2020.
Publiziert: 12.05.2017 um 23:36 Uhr
|
Aktualisiert: 12.09.2018 um 08:22 Uhr
In seinem halben Jahr beim FCB konnte Kuzmanovic nicht überzeugen.
Stefan Kreis

Nein, Urs Fischer und Zdravko Kuzmanovic werden in diesem Leben wohl keine Freunde mehr. «Ich bin gegangen, weil ich gespürt habe, dass ich und der Trainer nicht zusammenpassen. Eine weitere Zusammenarbeit zwischen mir und Urs Fischer hätte keinen Sinn gemacht», begründete Kuzmanovic damals seine Flucht aus Basel.

Nun, knapp 15 Monate nach seinem Abgang, ist Urs Fischer in Basel bald Geschichte. Und Kuzmanovic spricht nach seinen Abstechern zu Udinese und Malaga von der Rückkehr ans Rheinknie: «Es wäre schön, wenns mit dem FC Basel doch noch klappt.» Sein millionenschwerer Vertrag läuft noch bis 2020. Wird der 29-Jährige zur Hypothek? Seit seinem Achillessehnenriss im Oktober 2016 hat der zentrale Mittelfeldspieler nicht mehr gespielt, auch zuvor kam er nur selten auf Touren.

Seine sechs Monate in Basel? Zum Vergessen!

Seinen Optimismus hat er trotzdem nicht verloren, er sei zuversichtlich, schon bald wieder der Alte zu sein. «Ich bin seit 13 Jahren Profi, das ist meine erste schwere Verletzung. Die Operation ist super verlaufen, die Verletzung kam, so dumm das klingt, zu einem guten Zeitpunkt, denn so hatte ich genügend Zeit für die Reha.»

Kuzmanovic glaubt, dass er spätestens im Juli wieder topfit sein wird. Ob er dann beim FCB ins Training einsteigt? Oder ist zu viel Geschirr zerschlagen worden? «Über das, was geschehen ist, möchte ich nicht mehr sprechen. Das ist Vergangenheit.» Vergangenheit ist in der nächsten Saison auch Coach Urs Fischer. Von der neuen Führung hat er laut eigener Aussage noch nichts gehört. Ob der Mann, der einst mit 17 von YB zum FCB kam, noch eine zweite Chance bekommt?

Klar ist: Sein Vertrag löst sich nicht einfach in Luft auf, einen Abnehmer für den Rechtsfuss zu finden, dürfte sich schwierig gestalten. Der FC Malaga wird auf die Kaufoption verzichten, möglich ist ein weiteres Leihgeschäft. Was zurzeit aber viel wahrscheinlicher ist: Dass Kuzmanovic zum Saisonstart beim FC Basel auf der Matte steht. Neuer Coach, neues Glück?

Werbung
Credit Suisse Super League 24/25
Mannschaft
SP
TD
PT
1
FC Basel
FC Basel
0
0
0
1
FC Lugano
FC Lugano
0
0
0
1
FC Luzern
FC Luzern
0
0
0
1
FC Sion
FC Sion
0
0
0
1
FC St. Gallen
FC St. Gallen
0
0
0
1
FC Winterthur
FC Winterthur
0
0
0
1
FC Zürich
FC Zürich
0
0
0
1
Grasshopper Club Zürich
Grasshopper Club Zürich
0
0
0
1
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport
0
0
0
1
Servette FC
Servette FC
0
0
0
1
BSC Young Boys
BSC Young Boys
0
0
0
1
Yverdon Sport FC
Yverdon Sport FC
0
0
0
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare