Die grosse Liga-Diskussion
Diesen Modus wollen Klubs und Fans

Wie bringt man in der Swiss Football League die Spannung zurück? BLICK hat bei den Klubs und bei den Lesern nachgefragt.
Publiziert: 31.05.2017 um 09:29 Uhr
|
Aktualisiert: 05.10.2018 um 02:45 Uhr
1/6
Ancillo Canepa kann sich eine 12er-Liga «gut vorstellen».
BLICK-Fussballredaktion

Im Herbst werden die 20 Klubs der Swiss Football League (SFL) aller Voraussicht nach darüber abstimmen, ob die Super- und Challenge League einen neuen Modus braucht.

Für FCL-Präsident Philipp Studhalter braucht es eine Veränderung: «Der FCL will Fussballfeste feiern, mit dem aktuellen Modus verliert der Fussball aber an Zuschauern und international an Terrain.» Länder wie Belgien und Dänemark hätten dank der Modus-Änderung im Ranking zugelegt. Auch FCZ-Präsident Ancillo Canepa ist für eine Veränderung. «Ich könnte mir eine Liga mit zwölf Mannschaften mit einer Einführung der Final- und Abstiegsrunde gut.» Abwechslung tue gut, so Canepa weiter.

Auch YB findet es wichtig, über Veränderungen zu diskutieren, Lausanne-Präsident Alain Joseph und Sion-Präsident Christian Constantin sprechen sich für Playoffs aus. Lugano-Boss Angelo Renzetti ist der einzige, der sich öffentlich für den Verbleib der 10ner-Liga ausspricht.

Nicht öffentlich zum Thema äussern möchten sich GC, Thun, St. Gallen und der FC Basel. In einer anonymen Umfrage haben sich aber 13 der 20 Klubs der Swiss Football League für die Einführung einer 12er-Liga und der Auf- Abstiegsrunde ausgesprochen. Um einen neuen Modus durchzusetzen, braucht es im Herbst eine Zweidrittelmehrheit. Sprich: 14 Stimmen.

**********

Das wollen die BLICK-Leser

BLICK fragte seine Leser, welchen Modus sie für den besten halten: Modus mit Strich. Playoffs wie im Eishockey. Eine geschlossene Liga nach amerikanischem Vorbild. Eine Alpenliga mit Österreich. Oder den bisherigen Modus mit 10 Teams.

Werbung

Das Ergebnis: 37,46 Prozent wollen zurück zum Modus mit Strich, von dem sich die Liga nach der Saison 2002/03 verabschiedete – also klar am meisten! 20,71 Prozent wünschen sich eine Alpen-Liga. 15,12 würden mit dem bisherigen Modus weiterfahren. 14,5 hätten am liebsten Playoffs. Und 12,21 Prozent bevorzugen eine geschlossene Liga. Abgestimmt haben 10'041 Fans.

Heute um 15.30 Uhr: Die grosse Modus-Diskussion mit FCZ-Boss Ancillo Canepa und GC-Sportchef Mathias Walther – live auf Blick.ch und auf Facebook unter BLICK Sport.

Credit Suisse Super League 24/25
Mannschaft
SP
TD
PT
1
FC Zürich
FC Zürich
1
2
3
2
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport
1
1
3
3
FC Lugano
FC Lugano
1
1
3
3
FC Sion
FC Sion
1
1
3
3
Servette FC
Servette FC
1
1
3
6
FC Winterthur
FC Winterthur
1
1
3
7
FC Basel
FC Basel
1
-1
0
8
FC Luzern
FC Luzern
1
-1
0
8
Grasshopper Club Zürich
Grasshopper Club Zürich
1
-1
0
8
BSC Young Boys
BSC Young Boys
1
-1
0
11
FC St. Gallen
FC St. Gallen
1
-1
0
12
Yverdon Sport FC
Yverdon Sport FC
1
-2
0
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare