Gavranovic schiesst Rijeka Richtung Titel
«Gratulationen nehme ich noch nicht entgegen!»

Mario Gavranovic und HNK Rijeka stehen drei Spieltage vor Ende an der Spitze der kroatischen Liga und vor der grössten Sensation der Klubgeschichte.
Publiziert: 15.05.2017 um 12:08 Uhr
|
Aktualisiert: 04.10.2018 um 17:41 Uhr
1/4
Stark in Form: Mario Gavranovic schiesst sein Team Richtung Titel.
Michael Wegmann

Am Samstag trifft Mario Gavranovic (27) zum vorentscheidenden 2:0 gegen Hajduk Split. HNK Rijeka führt die Tabelle drei Spieltage vor Schluss an. Fünf Punkte vor Serien-Meister Dinamo Zagreb.

Es wäre der erste Titel in der Klubgeschichte von Rijeka. Herr Gavranovic, darf man schon gratulieren? «Noch nicht! Wir brauchen noch zwei Siege, dann sind wir Meister.»

Gibt’s aus den nächsten zwei Spielen sechs Punkte, verkommt die letzte Partie gegen Dinamo zum Kehrausspiel. «Es wäre gut, wenn wir Meister wären vor dem letzten Spiel. Das ist unser grosses Ziel, unser einziges Ziel. Wir hätten den Titel verdient, spielten bisher eine super Saison.»

Sein Vertrag läuft noch bis in den Sommer 2018. Ob er diesen auch erfüllt? Denn der Ex-FCZ-Stürmer überzeugt diese Saison als Skorer und auch als Vorbereiter.

Der FCB braucht noch Ersatz für Mark Janko und Seydou Doumbia, die den Klub verlassen. Hat sich der Schweizermeister schon gemeldet? Gavra: «Ich bin im Moment nur auf Rijeka fokussiert, ich investiere alles für mein grosses Ziel. Was die Zukunft bringt, werden wir noch genug früh erfahren!»

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare