Nach acht Erfolgen en suite
Gnadenloser FCZ beendet Schaffhausens Siegesserie

Der FC Zürich lässt in Schaffhausen seine Muskeln spielen und gewinnt mit 4:0. Auch Xamax, Wohlen und Servette feiern Siege.
Publiziert: 28.05.2017 um 12:01 Uhr
|
Aktualisiert: 28.09.2018 um 15:45 Uhr

«Eifach z'gross für die Liga» prangt auf einem riesigen Transparent, das die zahlreichen FCZ-Fans im Schaffhauser Lipo-Stadion stolz präsentieren. Recht haben sie, die heissblütigen Anhänger. 

Der FCZ gehört nicht in die Challenge League. Und als ob der bereits in trockene Tücher gepackte Aufstieg nicht schon Beweis genug wäre, entzaubert man den FC Schaffhausen, der die letzten acht Partien allesamt für sich entschieden hat. Was heisst entzaubert, er demontiert ihn regelrecht.

Vor Anpfiff übergibt Uli Forte seinem Gegenüber Murat Yakin wie versprochen zwei Kisten Bier. Der Grund: Schaffhausen hat dem FCZ mit dem Sieg gegen Xamax vor einer Woche vorzeitig zum Aufstieg verholfen. Danach ist aber fertig mit Zürcher Geschenken in Richtung Schaffhausen. 

Dem Heimteam werden von Anfang an die Grenzen aufgezeigt. Schon nach 36 Sekunden führt Cavusevic den designierten Super-League-Verein auf die Erfolgsstrasse, Kecojevic doppelt in der 13. Minute nach.

Spätestens jetzt müssen sich die Munotstädter auf die erste Schlappe im heimischen Lipo-Park gefasst machen. Nach 67 Minuten ist sie mit dem 3:0 durch Dwamena endgültig besiegelt. Das 4:0, übrigens das 100. Pflichtspieltor des FCZ in dieser Saison, ist die Kirsche auf der Blau-Weissen Torte.

Werbung

Die weiteren Ergebnisse: 

Xamax – Winterthur 4:1
Neuchatel Xamax zementiert den zweiten Tabellenrang mit einem 4:1-Erfolg über Winterthur. Der Grundstein zum sechsten Sieg im Direktduell wird dank Treffern von Karlen (3.) und Teixeira (17.) früh gelegt. In der Halbzeit vollendet Karlen seine Doublette (74.), ehe Silvio für Winterthur den Ehrentreffer markiert. Für den Schlusspunkt ist Veloso (82.) zuständig.

Servette – Aarau 1:0
Servette schlägt Aarau im eigenen Wohnzimmer mit 1:0. Tibert Pont ist unmittelbar nach dem Pausentee für das goldene Tor in Genf besorgt. (sag)

Werbung

FC Wohlen – FC Wil 2:1
Chiasso – Le Mont 2:2

Challenge League 24/25
Mannschaft
SP
TD
PT
1
AC Bellinzona
AC Bellinzona
0
0
0
1
FC Etoile Carouge
FC Etoile Carouge
0
0
0
1
FC Aarau
FC Aarau
0
0
0
1
FC Schaffhausen
FC Schaffhausen
0
0
0
1
FC Stade Nyonnais
FC Stade Nyonnais
0
0
0
1
FC Thun
FC Thun
0
0
0
1
FC Vaduz
FC Vaduz
0
0
0
1
FC Wil
FC Wil
0
0
0
1
Neuchatel Xamax FCS
Neuchatel Xamax FCS
0
0
0
1
FC Stade-Lausanne-Ouchy
FC Stade-Lausanne-Ouchy
0
0
0
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare