Die besten Tipps gegen bissige Angreifer
Wie schütze ich mich vor aggressiven Hunden?

Der beste Freund des Menschen wird auch manchmal zum schlimmsten Feind – wie jüngst in Süddeutschland, wo ein Hund ein eine Seniorin totgebissen hatte. Hier gibt es nun die besten Tipps, um in gefährlichen Situationen richtig zu reagieren.
Publiziert: 31.05.2017 um 10:27 Uhr
|
Aktualisiert: 18.08.2023 um 09:50 Uhr

Der beste Freund des Menschen wird manchmal auch zum schlimmsten Feind. Doch verzweifeln oder übermässig Angst haben muss man deswegen nicht. Wir zeigen Ihnen die goldenen Regeln, wie man sich bei den aggressiven Hunden richtig und deeskalierend verhält.

Tipps für Jogger und Biker

  1. Der Hund fühlt sich bedroht, wenn man direkt auf ihn zurennt. Steuern Sie also ein wenig zur Seite.
  2. Das Tempo verlangsamen, aber nicht stehen bleiben.
  3. Wenn der Hund einem nachläuft: Nicht beschleunigen oder nach hinten gucken. Das animiert ihn zum Mit- oder Nachrennen.
  4. Als Biker sollte man absteigen und das Velo schützend vor sich hinstellen.

Allgemeine Tipps

  1. Um keine grosse Aufmerksamkeit zu erregen, ignoriert man das Tier am besten und verhält sich möglichst natürlich. So wirkt man uninteressant.
  2. Der Vierbeiner fühlt sich bedroht, wenn man ihn über einen längeren Zeitraum fixiert oder anstarrt.
  3. Allgemein gilt: Ruhig bleiben und nicht schreien.
  4. Man sollte vermeiden sich über den Hund zu beugen oder ihn zu streicheln.
  5. Der Spruch «Hunde, die bellen, beissen nicht» stimmt nicht.
Alle Kommentare