Flammen unter Kontrolle
Feuerwehr rettet Schreinerei in letzter Sekunde

Im Dach einer Schreinerei in Büron LU bricht am frühen morgen Feuer aus. Doch über 100 Einsatzkräfte kämpften gegen die Flammen. Die Feuerwehr konnte den Brand am Holzgebäude noch rechtzeitig stoppen.
Publiziert: 08.07.2018 um 12:12 Uhr
|
Aktualisiert: 14.09.2018 um 18:07 Uhr
1/6
Der Dachbrand in einer Schreinerei in Brüon LU ist unter Kontrolle.
Anian Heieril

Zum Glück entdeckte eine Anwohnerin das Feuer früh am Morgen. Aus dem Dach einer Schreinerei in Büron LU züngelten die Flammen. Sofort alarmiert sie den Besitzer, der im im selben Gebäude lebt. Dieser ruft die Feuerwehr und alle Bewohner können sich rechtzeitig selbst in Sicherheit bringen.

Sofort das Dach aufgerissen

Um 5.47 Uhr geht der Alarm bei den Einsatzkräften ein. Wenige Minuten später sind sie auf Platz. Zum Schluss mit mehr als hundert Mann und zwei grossen Fahrzeugen: Ein Hubretter und eine Autodrehleiter. «So kommen wir von beiden Seiten ans Feuer», sagt Marianne Wernli (42), Oberleutnant der Feuerwehr Büron-Schlierenbach.

Zuerst reissen die Helfer das Dach auf, damit die Hitze nach oben entweichen kann. Zur Sicherheit legen sie auch schon Wasserschläuche im ganzen Gebäude, für den Fall, dass die Flammen sich nach unten in die Schreinerei fressen. Doch dazu kommt es zum Glück nicht.

«Wir hatten Glück»

«Wir hatten Glück, denn das Feuer war nur zwischen Unterdach und Dach», sagt Wernli. Es hätte ein schlimmes Ende nehmen können. Denn im Gebäude lagern Holz und Maschinen.

Die Brandursache ist derzeit  unbekannt. Die Ermittlungen laufen. Schon jetzt untersuchen Spezialisten das Gebäude. Ebenso unbekannt ist gegenwärtig der entstandene Sachschaden.

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare