Viel gesitteter als bei den Österreichern
Müll-Fotograf lobt unsere Ski-WM

Der österreichische Fotograf Lois Hechenblaikner suchte Abfall und Party-Leichen in St. Moritz – vergeblich.
Publiziert: 22.02.2017 um 22:00 Uhr
|
Aktualisiert: 30.09.2018 um 16:03 Uhr
1/4
Lois Hechenblaikner zeigt mit seinen Bildern die Kehrseite der Grossanlässe.

Wenn Lois Hechenblaikner in Tourismusregionen auftaucht, zittern die Verantwortlichen. Der österreichische Fotograf zeigt mit seinen Bildern die Kehrseite von Massentourismus und Grossveranstaltungen in den Alpen. Statt schönen Bergen zeigt er Müllhaufen und betrunkenes Party-Volk.

An der SKI-WM in St. Moritz fand Hechenblaikner allerdings weder Unrat noch Party-Leichen: «Was ich angetroffen habe, verdient grosses Lob», sagt er zu BLICK. Besonders erstaunt war er über die Sauberkeit. «Alle zehn Meter hatte es einen Müllkübel, und die Besucher wurden angehalten, den eigenen Mist zu entsorgen.» Schon im SRF-Regionaljournal Graubünden äusserte er sich gerade begeistert von der Schweizer Leistung.

In Österreich verwildert die Gegend

So eine Abfallentsorgung ist sich der Fotograf in seinem Heimatland nicht gewohnt. «In Österreich überlässt man die Gegend während eines Anlasses der Verwilderung. Erst später wird aufgeräumt.» So zum Beispiel bei den Rennen in Kitzbühel: «Dort herrscht um Mitternacht völlige Verwüstung.»

Gefallen hat Hechenblaikner auch die Beschallung in St. Moritz: «Die Musik war sehr gediegen. Bei uns wäre Vollgas-Remmidemmi.»

Sein Fazit nach drei Wochen in St. Moritz: «Es herrschte eine hohe Verantwortungskette, ich habe nichts gefunden, was ich bemängeln konnte.»

Die Bilder werden im nächsten Jahr ausgestellt

Seit 20 Jahren hat sich Hechenblaikner auf die Grossevents spezialisiert. Besonders bekannt wurde er durch seine Müllbilder aus der Region Tirol. Für seine Fotoausstellung «Wo ist Tirol?», erhielt er im Jahr 2000 den Journalistenpreis.

Werbung

Die Bilder der WM in St. Moritz werden nun aufbereitet und dann im nächsten Winter in Samedan ausgestellt. (fss) 

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare