Er stürzte rund 100 Meter in die Tiefe
Bergsteiger (†54) in Grindelwald BE tödlich verunglückt

Am Samstagmorgen ist in Grindelwald ein Bergsteiger abgestürzt. Die Rettungskräfte konnten den 54-jährigen Mann aus dem Kanton Bern nur noch tot bergen.
Publiziert: 15.07.2018 um 13:33 Uhr
|
Aktualisiert: 07.10.2018 um 12:53 Uhr
1/2
Der Mann wollte offenbar den Eiger besteigen.

Am frühen Samstagmorgen, kurz vor 5 Uhr ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass oberhalb der Ostegghütte in Grindelwald ein Bergsteiger abgestürzt sei.

Offenbar wollte der Mann mit einer Begleitperson von der Ostegghütte Richtung Eiger aufsteigen – als er rund 100 Meter in die Tiefe stürzte. Sofort wurde ein Rettungsflug mit einem Helikopter der Air Glacier eingeleitet.

Die Einsatzkräfte konnten den 54-Jährige Bergsteiger unterhalb des sogenannten Sattels lokalisieren. Vor Ort konnten sie jedoch nur seinen Tod des Mannes feststellen. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen Schweizer aus dem Kanton Bern. Weitere Abklärungen zum genauen Unfallhergang sind im Gang. (hah)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare