Grundeinkommen Top-Thema im Ausland
«Auch die Schweiz kann nicht über ihre Verhältnisse leben»

Die Abstimmung über das bedingungslose Grundeinkommen hat im Ausland hohe Wellen geworfen. Das Nein zur Volksinitiative war am Sonntag Thema auf den Startseiten grosser Newsportale wie der deutschen Tagesschau, der britischen BBC oder dem österreichischen Standard.
Publiziert: 05.06.2016 um 17:54 Uhr
|
Aktualisiert: 11.09.2018 um 10:00 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/10
«Der Spiegel»...

Das deutsche Nachrichtenportal spiegel.de rechnet damit, dass die Diskussion über ein Grundeinkommen weitergeht. Laut der Sonntagszeitung «Bild am Sonntag» hätte die Initiative auch in Deutschland keine Mehrheit gefunden. Eine Umfrage im Auftrag der Zeitung ergab: 53 Prozent der Deutschen würden eine bedingungslose staatliche Grundversorgung ablehnen.

Ein bedingungsloses Einkommen klinge eher nach einem neuen Problem als nach einer Lösung, kommentierte sueddeutsche.de. Zwar seien die Herausforderungen real: Mehr Menschen arbeiteten in prekären Verhältnissen, Roboter würden in den nächsten Jahren einfache Tätigkeiten übernehmen. Das Grundeinkommen eröffne neue Perspektiven. Ein Allheilmittel sei es aber nicht.

Laut welt.de hätte die Idee ohnehin vor allem eine Folge: Der Sozialstaat würde umorganisiert. Mit welchen Folgen für die Betroffenen und die Wirtschaft des betroffenen Landes, hänge von der Höhe des Grundeinkommens ab. «Schliesslich kann auch ein reiches Land wie die Schweiz nicht dauerhaft über seine Verhältnisse leben.»

Ob eine gute Idee oder nicht - das Thema Grundeinkommen interessiert auch ausserhalb Europas. Die Abstimmung war etwa auch bei der Newsplattform timesofindia.com ein Top-Thema. (SDA)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare