«Bleib wie du bist – eine Ü-50erin»
Ist Annina jetzt «great again»?

SRF-Frau Annina Frey bewies gestern Mut: Sie stellte sich auf offener Strasse ihren Kritikern.
Publiziert: 05.05.2017 um 15:00 Uhr
|
Aktualisiert: 28.09.2018 um 21:45 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.

Hut ab vor so viel Selbstironie: SRF-Frau Annina Frey (36) stellte sich gestern auf die Strasse und hörte ihre Kritiker an. Das Ziel: «Make Annina Great Again» – die «Glanz & Gloria»-Moderatorin soll beliebter werden.

Unter dem Motto «Make Annina great again» stellte sich Frey gestern ihren Kritikern.

Bis anhin erreichten den Sender täglich Zuschriften von genervten TV-Zuschauern. «Hässliche Frisur», «wüste Kleider», «nervige Stimme», «zu dünn» – Frey konnte es keinem recht machen. 

Hat der Imagewandel schon gewirkt? Wir schauen auf der Facebook-Seite der People-Sendung nach. Tatsächlich: Hier kriegt Frey öffentliche Fanpost! «Also bitte: Annina ist eine tolle und hübsche Frau! Für mich ist sie top», schreibt ein User. Ein anderer lobt: «Annina macht ihren Job sehr gut. Weiter so.»

Dennoch langweilen sich manche immer noch. Ein letzter Kommentar heisst: «Annina, bleib wie du bist. Eine Ü-50erin.» (meg)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare