Da haben sich zwei gefunden
Camilla nimmt Meghan unter die Fittiche

Ob das gut geht? Herzogin Camilla gibt Meghan Tipps für royale Auftritte – dabei tappt sie selbst öfters ins Fettnäpfchen.
Publiziert: 14.07.2018 um 20:03 Uhr
|
Aktualisiert: 14.09.2018 um 20:32 Uhr
1/7
Eine Nase voll Blumen: Biene Camilla taucht in den Duft ein.
Katja Richard

Sie ist zwar die Frau des britischen Thronfolgers. Wenn es um öffentliche Auftritte geht, ist sie aber nicht gerade das beste Beispiel für adlige Eleganz: Herzogin Camilla (70). Aber ausgerechnet sie hat Herzogin Meghan (36) unter ihre Fittiche genommen. Camilla scheint die frisch angetraute Frau von Prinz Harry (33) bereits ganz ins Herz geschlossen zu haben.

Unkonventionelle Freundschaft

Beim ersten öffentlichen Auftritt nach der Hochzeit stand sie der frischgebackenen Herzogin zur Seite. An der Gartenparty von Prinz Charles (69) im Mai schienen sich die beiden Ladys königlich zu amüsieren. Die Frau des Thronfolgers nahm die ehemalige Schauspielerin Meghan immer wieder bei der Hand. Und auch auf dem Balkon des Buckingham-Palastes bei der «Trooping the Colour»-Zeremonie steckten die beiden ständig die Köpfe zusammen. Ob da eine Freundschaft zwischen den beiden eher unkonventionellen Mitgliedern der Königsfamilie entsteht? 

Beide waren schon einmal verheiratet

Äusserlich mögen sie nicht zueinander passen, aber es verbindet sie so einiges. Beide waren vor ihrer Hochzeit mit einem Prinzen schon einmal verheiratet und kamen als Geschiedene ins Königshaus. Camilla war schon als junge Frau in Charles verliebt, eine Heirat kam aber zur damaligen Zeit nicht in Frage. Gut möglich, dass Camilla der Frau von Prinz Harry das Glück gönnt, das ihr selber in jungen Jahren verwehrt blieb. Erst im reifen Alter geniesst sie die Liebe zu Charles offiziell und unbeschwert. 

Unbeschwerter britischer Humor

Unbeschwert sind auch ihre öffentlichen Auftritte – bei denen sich Camilla zwar ans höfische Protokoll hält, die aber offensichtlich mit britischem Humor gewürzt sind. Ob gewollt oder ungewollt, sorgt sie damit für Schmunzeln. Auch eine Art, sich beim Volk beliebt zu machen. Als Nachfolgerin der heiss geliebten Lady Diana (†36) hatte es Camilla diesbezüglich nicht leicht. Vielleicht kann Meghan von ihr doch noch einiges lernen.

Fehler gefunden? Jetzt melden