Karriere-Ende
Für Schauspielstar Trintignant ist das Kapitel Kino abgeschlossen

Marseille F – «Kino, das ist vorbei»: Das erklärte der 87-jährige französische Schauspieler Jean-Louis Trintignant in einem Interview am Donnerstag. Deshalb habe er auch eine Rolle im nächsten Film von Bruno Dumont, der dieses Jahr in Locarno den Ehrenleoparden erhält, abgelehnt.
Publiziert: 20.07.2018 um 11:34 Uhr
|
Aktualisiert: 14.09.2018 um 17:19 Uhr
Der Schauspielstar Jean-Louis Trintignant hört mit 87 definitiv auf mit Filmen. Er ist an Prostata-Krebs erkrankt und befürchtet, die Arbeit körperlich nicht mehr durchzustehen. (Archivbild)

«Es wäre interessant, aber ich hatte Angst, dass ich es körperlich nicht schaffen könnte», betonte der an Prostatakrebs leidende Star aus Filmen wie «Et Dieu...créa la femme» (1956) oder «Trois couleurs: Rouge» (1994).

Im Laufe seiner langen Karriere hat der vielfach prämierte Schauspieler mehr als 160 Rollen für Film und Theater verkörpert. Zuletzt stand er im mit der Flüchtlingskrise verwobenen Familiendrama «Happy End» (2017) vor der Kamera.

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden