Locarno Film Festival
Fünf Prozent mehr Besucher zur Halbzeit des Filmfestivals Locarno

Am Locarno Film Festival sind bisher die Besucherzahlen in den Kinosälen gegenüber 2022 um 20 Prozent gestiegen. Die Piazza Grande hingegen hat unter unstetem Wetter gelitten. Bis zur Halbzeit des Filmfestivals haben dort zudem häufig Frauen die Hauptrolle gespielt.
Publiziert: 08.08.2023 um 12:04 Uhr
Auf der Piazza Grande dominierte in den ersten Festivaltagen französisches Filmschaffen.

Sie kämpfen, leiden und gewinnen am Ende neue Erkenntnisse: Die Frauenfiguren in den mehrheitlich aus dem romanischen Sprachraum stammenden Piazza-Spielfilmen, etwa «La Voie Royale» des Wallisers Frédéric Mermoud, «La bella Estate» von Laura Luchetti oder «Anatomie d'une chute» von Justine Triet.

Mit der Rückkehr des Sommerwetters in der zweiten Festivalwoche dürften auch die Besucherzahlen auf der Piazza Grande steigen. Diese lagen bis Sonntagabend 15 Prozent unter dem Vorjahreswert, wie der operative Leiter des Festivals Raphaël Brunschwig gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte.

Ob Wetterkapriolen oder Warteschlangen - die Stimmung hat das nicht getrübt. Für die 76. Ausgabe Festivals scheint zu gelten, dass die Festivallaune nach der Pandemie zurückgekehrt ist.

(SDA)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare