Werbung
Werbung
Dossier

Laura Sadis

Marina Carobbio gewählt
SP kann im Tessin Regierungs-Sitz verteidigen
SP kann im Tessin Regierungs-Sitz verteidigen
Marina Carobbio gewählt
SP kann im Tessin Regierungs-Sitz verteidigen
Nach acht Jahren sitzt wieder eine Frau in der Tessiner Regierung. Trotz Wählerverlust kann Ständerätin und Ärztin Marina Carobbio (SP) jubeln.
Kantonale Wahlen
Maudet überrascht in Genf
Luzerner Regierung kein Männerklub mehr
Maudet mit einem Bein zurück in Regierung
Kantonale Wahlen
Kantonale Wahlen
Maudet überrascht in Genf
Luzerner Regierung kein Männerklub mehr
Am Sonntag wurde in drei Kantonen neu gewählt. Während in Luzern und im Tessin die Frauen in Fokus standen, überrascht in Genf ein alter Bekannter.
Wahlen im Tessin
Ständerätin Carobbio kandidiert für Regierungsrat
Ständeratin Marina Carobbio will in die Tessiner Regierung
Wahlen im Tessin
Ständerätin Carobbio kandidiert für Regierungsrat
Marina Carobbio kandidiert für einen Sitz in der Tessiner Regierung. Dies hat sie am Freitagabend mitgeteilt. Im kommenden April finden im Tessin Regierungsratswahlen statt. SP-Regierungsrat Manuele Bertoli hat seinen Rücktritt angekündigt.
In der Verwaltung
Tessin sagt knapp Nein zur Frauenquote
Tessiner Grosse Rat lehnt Frauenquote in Verwaltung knapp ab
In der Verwaltung
Tessin sagt knapp Nein zur Frauenquote
Nach einer lebhaften Debatte hat der Tessiner Grosse Rat am Dienstag die Einführung einer Frauenquote in Verwaltung und kantonalen Kommissionen mit 43 Nein- zu 38 Ja-Stimmen abgelehnt. Die SP-Motion fordert einen Frauenanteil von mindestens 30 Prozent.
IKRK
Peter Maurer bleibt an der Spitze des IKRK
IKRK
Peter Maurer bleibt an der Spitze des IKRK
Peter Maurer bleibt Präsident des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK). Er wurde am Donnerstag von der Organisation für eine weitere Amtsperiode bis im Juni 2024 bestätigt, wie das IKRK am Freitag bekannt gab.
Grünen-Chefin bei BLICK
«Wir greifen Keller-Sutter nicht an»
«Wir greifen Keller-Sutter nicht an»
Mit Video
Grünen-Chefin bei BLICK
«Wir greifen Keller-Sutter nicht an»
Heute Mittag stellt sich Parteichefin Regula Rytz auf blick.ch den Fragen der BLICK-Bundeshausredaktion – und denen der Leserinnen und Leser.
Tessiner Reaktionen auf Rytz
«Das ist peinlich für die Schweiz»
«Das ist peinlich für die Schweiz»
Tessiner Reaktionen auf Rytz
«Das ist peinlich für die Schweiz»
Regenwetter-Stimmung in der Sonnenstube: Der Grünen-Angriff auf den Sitz von FDP-Bundesrat Ignazio Cassis sorgt im Tessin bei vielen Politikerinnen und Politikern für Unmut.
Tessiner FDP schicken jetzt doch nur einen Mann ins Bundesrats-Rennen
Cassis – und kein anderer!
DARF NICHT MEHR VERWENDET WERDEN
Tessiner FDP schicken jetzt doch nur einen Mann ins Bundesrats-Rennen
Cassis – und kein anderer!
O sole Cassis: Nach einem heftigen internen Streit einigen sich die Tessiner FDP-Delegierten: Sie schicken einzig Ignazio Cassis ins Rennen um den Sitz von Bundesrat Didier Burkhalter. Dies haben die Delegierten unter sengender Sonne heute entschieden.
Burkhalter-Nachfolge
Sadis steht für Bundesrats-Kandidatur bereit
Die ehemalige Tessiner Nationalrätin und Regierungsrätin Laura Sadis wäre bereit für den Sprung in den Bundesrat. (Archivbild)
Burkhalter-Nachfolge
Sadis steht für Bundesrats-Kandidatur bereit
Die ehemalige Tessiner Regierungsrätin Laura Sadis steht als Nachfolgerin für Bundesrat Didier Burkhalter zur Verfügung - falls ihre Partei das wünscht. Dies sagte die 56-jährige Freisinnige der Zeitung «Schweiz am Wochenende».
Laura Sadis (56) und Christian Vitta (44)
Die anderen zwei Tessiner Bundesrats-Kandidaten
Die anderen zwei Tessiner Bundesrats-Kandidaten
Laura Sadis (56) und Christian Vitta (44)
Die anderen zwei Tessiner Bundesrats-Kandidaten
Die erfahrene Laura Sadis (56) oder der smarte Christian Vitta (44) könnten FDP-Nationalrat Ignazio Cassis in der parteiinternen Kandidatenkür ausstechen.
ZurückWeiter