Werbung
Werbung
Dossier

Kim Dotcom

Neuseeland
Kim Dotcom wehrt sich gegen Auslieferung
Neuseeland
Kim Dotcom wehrt sich gegen Auslieferung
Der jahrelange Rechtsstreit um eine Auslieferung des deutschen Internet-Unternehmers Kim Dotcom an die USA ist am Montag in die entscheidende Phase gegangen. Vor Neuseelands Oberstem Gericht begann der Berufungsprozess, mit dem er die Auslieferung verhindern will.
Berufung abgewiesen
Kim Dotcom darf an USA ausgeliefert werden
Kämpft (vergeblich) gegen seine Auslieferung von Neuseeland in die USA: der deutsche Internetunternehmer Kim Dotcom. (Archivbild)
Berufung abgewiesen
Kim Dotcom darf an USA ausgeliefert werden
Ein Gericht in Neuseeland hat den Berufungsantrag des umstrittenen deutschen Internetunternehmers Kim Dotcom gegen seine Auslieferung an die USA abgewiesen. Eine Auslieferung sei rechtens, urteilte das Berufungsgericht im neuseeländischen Wellington am Donnerstag.
Gericht in Neuseeland bestätigt
Kim Dotcom wird an USA ausgeliefert
Der Rechtsstreit um seine Auslieferung ist um ein weiteres Urteil reicher: Kim Dotcom bei einer Anhörung im Oktober 2015. (Archivbild)
Gericht in Neuseeland bestätigt
Kim Dotcom wird an USA ausgeliefert
Der Internetunternehmer Kim Dotcom hat beim Kampf gegen seine drohende Auslieferung an die USA einen weiteren Rückschlag erlitten. Ein Gericht in der neuseeländischen Stadt Auckland bestätigte am Montag einen Entscheid zur Auslieferung.
Internet
Verfahren gegen Kim Dotcom im Livestream
Kim Dotcom im Gericht von Auckland: Die Verhandlung seines Falles wird im Internet übertragen. (Archivbild)
Internet
Verfahren gegen Kim Dotcom im Livestream
Wellington/Auckland – Der deutsche Internetunternehmer Kim Dotcom hat eine Live-Übertragung seiner gerichtlichen Auslieferungsanhörung via Internet durchgesetzt. Der für die Verhandlung im neuseeländischen Auckland zuständige Richter gab dem Antrag von Dotcom am Dienstag statt.
Internet
Weitere Verhandlung um Kim Dotcom
Internet
Weitere Verhandlung um Kim Dotcom
Wellington – Anwälte des Internetunternehmers Kim Dotcom haben bei einer Anhörung in Neuseeland erneut versucht, eine Auslieferung ihres Mandanten an die USA abzuwehren. Dotcom selbst erschien am Montag nicht im Gericht von Auckland, als die Anhörung begann.
Megaupload-Boss hat Mega-Ärger
Kim Dotcom kämpft gegen Auslieferung
Kim Dotcom (42) will nicht in die USA ausgeliefert werden.
Megaupload-Boss hat Mega-Ärger
Kim Dotcom kämpft gegen Auslieferung
Anwälte des deutschstämmigen Internetunternehmers Kim Dotcom (42) haben bei einer Anhörung in Neuseeland erneut versucht, eine Auslieferung ihres Mandanten an die USA abzuwehren. Dotcom selbst erschien am Montag nicht im Gericht von Auckland, als die Anhörung begann.
E-Mail-Affäre bei den Demokraten
Hacken die Russen Trump zum US-Präsidenten?
Democratic U.S. presidential candidates Senator Bernie Sanders and former Secretary of State Hillary Clinton arrive on stage ahead of the PBS NewsHour Democratic presidential candidates debate in Milwaukee
E-Mail-Affäre bei den Demokraten
Hacken die Russen Trump zum US-Präsidenten?
Die Enthüllungsplattform Wikileaks hatte am Freitag Tausende parteiinterne E-Mails der US-Demokraten ins Netz gestellt. Internet-Gigant Kim Dotcom wusste schon 2014, dass Wikileaks-Gründer Julian Assange für Clinton gefährlich wird. Und auch die Russen kommen bei der Affäre mit ins Spiel.
Nach Urheberrechtsklage gegen Internet-Gigant
Neuseeland liefert Kim Dotcom an die USA aus
Kim Dotcom während einer Anhörung im vergangenen September: Das Gericht in Neuseeland wertet die Beweislage gegen ihn für so erdrückend, dass es die Auslieferung an die USA genehmigt hat. Dotcom kann das Urteil noch anfechten.
Nach Urheberrechtsklage gegen Internet-Gigant
Neuseeland liefert Kim Dotcom an die USA aus
Ein Richter in Neuseeland hat die Auslieferung des umstrittenen deutschen Internetunternehmers Kim Dotcom (41) an die USA genehmigt. Dieser kann den Entscheid aber noch weiterziehen und will das nach Angaben seines Anwalts auch tun.
Schlappe für Download-Pionier in Neuseeland
Kim Dotcom muss vor Richtern antraben
Kim Dotcom (alias Kim Schmitz) muss in Neuseeland vor Gericht erscheinen.
Schlappe für Download-Pionier in Neuseeland
Kim Dotcom muss vor Richtern antraben
Wellington – Der deutsche Internetunternehmer Kim Dotcom muss wie geplant am 21. September in Neuseeland vor Gericht erscheinen. Das Berufungsgericht in Wellington lehnte laut einer am Montag veröffentlichten Erklärung einen Antrag des 41-Jährigen ab.
Zurück
12
Weiter